Der große Tag des Montauban-Triathlons an diesem Sonntag

Der große Tag des Montauban-Triathlons an diesem Sonntag
Der große Tag des Montauban-Triathlons an diesem Sonntag
-

das Essenzielle
Der Montauban-Triathlon startete gestern mit 5 verschiedenen Disziplinen. An diesem Sonntag werden die Rennen ab 9 Uhr fortgesetzt, insbesondere mit der Abfahrt des Gorillaman.

Die ersten fünf Wettkämpfe des Montauban-Triathlons fanden gestern Nachmittag bei niedrigem Himmel, aber ohne Regen, am Start des Cours Foucault statt. Da die letzten Analysen des Tarnwassers positiv ausfielen, haben wir an Triathlons teilgenommen. Um 16 Uhr ging es los mit dem XS, vor allem für diejenigen, die den Triathlon entdecken möchten (400 m Schwimmen, 10 km Radfahren und 2,5 km Laufen). Bei dieser ersten Veranstaltung waren 138 Personen angemeldet.

Der Nachmittag endete mit der S-Entdeckung (179 Triathleten am Start), der S-Staffel (25 Teams), der S-Business-Challenge (12 Teams) und dem S-Wettbewerb (120 Teilnehmer) zum Abschluss des ersten Tages. Veranstaltungen über längere Distanzen (750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen). S-Triathlons richten sich an erfahrenere Wettkämpfer und auch an diejenigen, die diesen Sport entdecken möchten.

„Die erste unserer Genugtuungen ist, dass an den beiden Tagen mehr als 1.200 Teilnehmer angemeldet waren, ein neuer Rekord“, sagte Organisator Yannick Pedrono vor Beginn der ersten Veranstaltung.

Unter allen Triathleten, die an diesem Sonntag auf dem Gorillaman am Start sind, wird sich auch die montalbanesische Ironman-Meisterin Christelle Rocchi befinden: „Für mich ist diese Veranstaltung vor allem ein großes Vergnügen, zu Hause zu schwimmen, Rad zu fahren und zu laufen.“ Das bedeutet nicht, dass sie ihre Mühe scheuen wird, um ein Ergebnis zu erzielen.

Die Montalbanais im Rampenlicht

Alles begann gut für die Triathleten des TC Montauban mit dem Sieg von Raphaël Loustaunau auf dem XS in 35’11”, einem jungen Teilnehmer, der sich während der gesamten Strecke großartig zeigte, unterstützt von den anwesenden Fans auf dem Cours au Foucault oder darüber hinaus die Rennbahn. Hervorzuheben sind auch der vierte Platz von Baptiste Barroso Manaud aus Saint-Etienne-de-Tulmont, der fünfte von Thomas Antoine (TCM) oder der neunte und erste weibliche Platz der Montalbanese Clara Ladu. Unter den Tarn-et-Garonnais erwähnen wir: Louis Gaillard (28.) aus Vaïssac, Elliot Mouille (30.) aus Verfeil-sur-Seye, Fanette Allard (62.) aus Cazes-Mondenard, Ane-Alexandre Vitale (66.) aus Caussade, Claude Bellus (67.) von Piquecos, Jonathan Gros (71.) von Moissac, Marion Juniet (72.) von Grisolles usw.

Dies zeigt die beliebte Seite dieses ersten Rennens. Wir werden morgen auf die Ergebnisse der anderen Rennen des Nachmittags zurückkommen. Abfahrt heute Morgen um 9 Uhr zum Gorillaman (1.900 m Schwimmen, 90 km Radfahren und 20 km Laufen), Jugend- und M-Triathlon zum Abschluss dieser sehr schönen Veranstaltung, die ihre Adelsbriefe erhalten hat.

-

PREV Fünf Stellvertreter wurden aufgerufen, um im Repräsentantenhaus den Eid zu leisten
NEXT Die IHK und Millau J’Y Gagne danken den Händlern