Die Stadt führt im Sportkomplex ermäßigte Tarife ein, um den Zugang zum Sport zu fördern

Die Stadt führt im Sportkomplex ermäßigte Tarife ein, um den Zugang zum Sport zu fördern
Die Stadt führt im Sportkomplex ermäßigte Tarife ein, um den Zugang zum Sport zu fördern
-

Die Stadt Millau hat am 27. Juni im Gemeinderat beschlossen, eine Partnerschaft mit Aquagrimpe, dem Manager des Sportkomplexes Alice-Milliat, einzugehen, um Sozialhilfe bereitzustellen, um diese neue Sportausrüstung den am stärksten benachteiligten Menschen zugänglich zu machen.

Gemeinsam und engagiert unterstützt die Stadt Millau ihre Einwohner dabei, ihre Lebensqualität zu verbessern. Durch den Sport und eine angepasste Preisstützungspolitik ermöglicht es, dass möglichst viele Menschen von den Sportanlagen profitieren, indem der Zugang zur Ausübung demokratisiert wird, indem soziale Bindungen zwischen den Nutzern geschaffen werden und indem die Öffentlichkeit, die am weitesten entfernt ist, jeden Alters, zum Zugang ermutigt wird öffentlicher Dienst.

6 € pro Sitzung statt 10 €

Zu diesem Zweck schließen sich die Stadt Millau und das Unternehmen Aquagrimpe zusammen, um bestimmten Zielgruppen Schwimm- oder Wassergymnastikstunden im Alice Milliat-Komplex zu ermäßigten Preisen anzubieten. Zu diesem Zweck wird für bestimmte Zielgruppen ein Vorzugstarif angewendet, der von einem Jahresabonnement mit 12 betreuten Sitzungen zum Preis von 6 €/Sitzung statt 10 € profitieren kann.

Die Stadt Millau übernimmt die Differenz zwischen dem aktuellen Tarif und dem für die betroffene Öffentlichkeit geltenden Tarif, d. h. 4 € pro Sitzung. Personen, die von diesem Steuersatz profitieren möchten, müssen über ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von höchstens 11.500 €/Aktie verfügen.

Das System mit Aquagrimpe trat am 1. Juli 2024 in Kraft. SAS Aquagrimpe stellt der Stadt Millau den Betrag der Differenz in Rechnung, bis zur Grenze eines Jahresabonnements von 12 Sitzungen pro berechtigter Person.

-

PREV In Évreux streitet sich das alkoholkranke Paar und stürzt aus dem 3. Stock
NEXT 3 neue Luxusuhren am selben Abend gestohlen