Bayonne: Angeblicher sexueller Übergriff in ruhiger erster Feriennacht | Zahlt Baskisch

Bayonne: Angeblicher sexueller Übergriff in ruhiger erster Feriennacht | Zahlt Baskisch
Bayonne: Angeblicher sexueller Übergriff in ruhiger erster Feriennacht | Zahlt Baskisch
-

11. JULI 2024 – 06:50 Uhr

In Bayonne zeigt der Bericht aus der Präfektur Pyrénées-Atlantiques einen Bericht über einen sexuellen Übergriff in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag.

Mehrere Einrichtungen bieten Hilfe für Menschen in Schwierigkeiten im Bayonne-Festivalgebiet an. (© Patxi BELTZAIZ)

Der erste Tag der Bayonne-Feiertage verlief nach Einschätzung der staatlichen Stellen eher ruhig. Dies gilt ohne den gemeldeten mutmaßlichen sexuellen Übergriff. Das Opfer wurde von den Rettungsdiensten versorgt, aber die am Donnerstag, dem 11. Juli, von der Präfektur Pyrénées-Atlantiques übermittelten Informationen sagen nichts weiter aus.

Unter den in diesem Bericht aufgeführten Empfehlungen erinnert der Präfekt Julien Charles an eine Regel zur Einwilligung: „Ohne Ja ist es verboten.“ Er ruft die Bestazale dazu auf, vorbildlich zu sein. Im Falle eines Angriffs sollten Opfer in Einrichtungen mit dem „Ask Angela“-Aufkleber nach „Angela“ fragen. Die Notrufnummern sind 17 und 112 für Polizei und Gendarmerie sowie 15 für medizinische Hilfe. Ansonsten 3919 für die Zahl des in Frankreich eingesetzten Systems „Stoppt Gewalt gegen Frauen“.

Darüber hinaus nahm die Polizei fünf Personen fest und brachte sie wegen Diebstahls und Versteckens gestohlener Mobiltelefone in Polizeigewahrsam. Und drei Festnahmen wegen zwei Fällen schwerer Gewalt. Von der Gendarmerie wurden fünf Ordnungswidrigkeiten und elf Ordnungswidrigkeiten nach Blutalkoholkontrollen gemeldet.

168 Interventionen

Das an diesem ersten Feiertag eingeführte Hilfssystem ermöglichte die Durchführung von 168 Einsätzen. Zur Polizei gehörten 250 CRS, 28 Gendarmen, 500 private Sicherheitskräfte und 40 Stadtpolizisten. 280 Agenten wurden zur Hilfe mobilisiert.

Bei Inspektionen der Departementsdirektion für Bevölkerungsschutz (DDPP) und der Apave im Gastronomiebereich wurden in zwei Betrieben erhebliche Verstöße festgestellt, die eine Gefahr für die Gesundheit der Verbraucher darstellen.

-

PREV Wie wird das Wetter in Caen und Umgebung am Donnerstag, 11. Juli 2024, erwartet?
NEXT Gesetzgebung. Auf dem Weg zu einer absoluten Mehrheit für die Nationalversammlung in der Versammlung?