Eine Gruppe wiederum schlägt Parameter für Windkraftanlagen vor

Eine Gruppe wiederum schlägt Parameter für Windkraftanlagen vor
Eine Gruppe wiederum schlägt Parameter für Windkraftanlagen vor
-

Eine Gruppe, die gegen die Errichtung des Windparks TES Canada war, schlug verschiedene Parameter zur Regulierung des Baus von Windkraftanlagen auf dem Gebiet des MRC von Mékinac vor.

Fast 400 Menschen kamen nach Sainte-Thècle, um ihre Meinung zu Windkraftanlagen zu äußern.

Sie folgten dem Ruf von MRC de Mékinac, der der Öffentlichkeit vorschlug, zum Prozess der Verabschiedung seiner vorläufigen Kontrollverordnung (RCI) für die Installation von Windkraftanlagen in der Region beizutragen.

Mehrere Bürger, die über Mitternacht hinaus bei der Versammlung blieben, kritisierten u. a RCI die sie insbesondere im Hinblick auf den Mindestabstand zwischen Windenergieanlagen und umliegenden Gebäuden als zu wenig restriktiv erachten.

Auch Dany Janvier, der der Gruppe gegen die Privatisierung von Wind- und Sonnenenergie in Mékinac des Chenaux angehört, blieb lange wach, um an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

Er behauptet, dass Mitglieder seiner Gruppe dem vorgeschlagen hätten MRC ein Kompromiss bzgl RCI, insbesondere um sicherzustellen, dass Windkraftanlagen nicht zu nahe an Gebäuden stehen. Sie schlugen vor, einen Abstand von drei bis vier Kilometern zuzulassen.

RCI, dass wir adoptierbar sein wollen. Denn wenn wir ein RCI schicken, das besagt, dass wir sie mit 20 haben wollenkm, das Ministerium wird uns sagen, dass es nicht funktioniert. Wir brauchen also Entfernungen, die bereits irgendwo untersucht wurden. “,”text”:”Das liegt daran, dass wir einen ROI wollen, der übernommen werden kann. Denn wenn wir ein RCI schicken, das besagt, dass wir sie 20 km entfernt haben wollen, wird uns das Ministerium sagen, dass es nicht funktioniert. Wir brauchen also Entfernungen, die bereits irgendwo untersucht wurdenDies liegt daran, dass es sich um ein handelt RCI die wir wollen, sind umsetzbar, denn wenn wir ein RCI schicken, das besagt, dass wir sie 20 km entfernt haben wollen, wird uns das Ministerium sagen, dass es nicht funktioniert. Wir brauchen also Entfernungen, die bereits irgendwo untersucht wurdener erklärt.

>>>>

Im Vollbildmodus öffnen

Der Raum war voll und die Leute blieben lange, um an der Beratungssitzung teilzunehmen.

Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Dany Janvier

Herr Janvier ist aufgrund seiner Beobachtungen davon überzeugt Die Bevölkerung will nicht des Windparkprojekts und dass es aufgrund seines beispiellosen Aspekts schwierig sei, eine Regelung zu schaffen.

Windkraftanlagen von 200Meter in einer bewohnten Umgebung, das hat man in Quebec noch nie gesehen. Also kommen wir auf Vergleiche mit Windparks, die nichts mit dem zu tun haben, was wir hier machen wollen in Quebec gesehen. Deshalb kommen wir auf Vergleiche mit Windparks, die nichts mit dem zu tun haben, was wir hier machen wollenDas TES Canada-Projekt mit 140 200-Meter-Windturbinen in einer bewohnten Umgebung wurde in Quebec noch nie gesehen. Also kommen wir zu Vergleichen mit Windparks, die nichts mit dem zu tun haben, wofür wir hierher kommen wollen.beklagt er.

Er glaubt, dass diese neuen Parameter zur Steigerung beitragen werden respektieren gegenüber den vom Windpark betroffenen Bürgern.

Dort MRC de Mékinac versichert seinerseits, dass es die Meinungen der Bürger berücksichtigen wird, die während der Sitzung am Montagabend und über seine seit mehreren Wochen online verfügbare Website Vorschläge gemacht haben. Auf der Grundlage der eingegangenen Vorschläge wird ein Konsultationsbericht erstellt.

Das MRC freut sich darüber starke Bürgerbeteiligung bis hin zu Beratungen zu Windkraftanlagen.

Laut einem Interview in der Show Immer morgens

-

PREV Gegen HYBE wird diese Woche wegen seines Prozesses gegen Min Hee-jin polizeiliche Ermittlungen eingeleitet
NEXT Billie Eilish, ihre neuen Geheimnisse