Nach Bad Omens sagten diese beiden Gruppen beim Metal-Festival ab

-

Nach Bad Omens sind zwei neue Gruppen an der Reihe, ihren Auftritt beim Hellfest abzusagen. Aber keine Panik, die Organisatoren haben schnell reagiert.

Zwei Bands haben beim Hellfest 2024 abgesagt

Das Hellfest ist ein unverzichtbares Event für jeden Metal-Fan und öffnet vom 27. bis 30. Juni seine Pforten zur Hölle. Eine 17. Ausgabe, die dennoch von mehreren Kontroversen geprägt war. Die Hauptkritikpunkte betreffen die Hauptattraktion dieses Jahres: das gigantische mechanische Bauwerk La Gardienne des Ténèbres, das gebaut wurde, um die Attraktivität des Standorts Clisson zu verstärken. was einige Einwohner der an der Loire-Atlantique gelegenen Stadt beunruhigtaufgrund seiner sehr hohen Kosten, obwohl es nach Angaben des Festivals erhebliche wirtschaftliche Vorteile bringen könnte.

Weniger als einen Monat vor Festivalbeginn drohen den Veranstaltern zudem mehrere Absagen. Danach der Gruppe Bad Omens Aus gesundheitlichen Gründen zogen sich zwei weitere Teams zurück. „Nach mehreren Unwägbarkeiten müssen wir leider die Streichung zweier neuer Gruppen aus dem Line-up für 2024 bekannt geben: Herz (gesundheitliche Gründe) und 311 (logistische Gründe)“warnen die Veranstalter in ihren sozialen Netzwerken.

Bad Omens und 311 ersetzt

Aber keine Panik, als Ausgleich für diese beiden Absagen lädt das Clissonnais-Festival zwei neue Gesichter ein. LANDMVRKS, Wer wird Bad Omens auf Mainstage 2 am Donnerstag, den 27. (22:25 > 23:25 Uhr) ersetzen und Letzter Wunsch anstelle von 311 auf Warzone am Donnerstag, den 27., von 18:45 bis 19:35 Uhr.

Es liegt dann an den Organisatoren, einen Ersatz für Heart zu finden. „Wir werden sehr bald zurückkommen, um Hearts Ersatz bekannt zu geben (Sonntag, 30. Juni – Mainstage 1). Bis dahin wünschen wir Ann Wilson eine baldige Genesung, die nach einer routinemäßigen ärztlichen Untersuchung eine mehrwöchige Ruhezeit einhalten muss.

type="image/webp">>

Dieses Jahr ist die Ausgabe vielseitiger „eines der offensten und vielfältigsten“ nach Angaben der Organisation, und die daher alle Fans extremer Musik erfreuen wird. Von Foo Fighters, Metallica, Queens of The Stone Age und Royal Blood bis hin zu Megadeth ist für jeden etwas dabei.

-

PREV Thomas Dutronc enthüllt ein Foto der Zeremonie
NEXT Seine Tochter Vanille sieht aus wie zwei Wassertropfen und verzaubert Internetnutzer mit „Erhaben“