Julien Doré kündigt seine Rückkehr mit „Imposteur“ an, einem Album mit ungewöhnlichen Coverversionen von Naps bis Gilbert Montagné

Julien Doré kündigt seine Rückkehr mit „Imposteur“ an, einem Album mit ungewöhnlichen Coverversionen von Naps bis Gilbert Montagné
Julien Doré kündigt seine Rückkehr mit „Imposteur“ an, einem Album mit ungewöhnlichen Coverversionen von Naps bis Gilbert Montagné
-

Gute Nachrichten für Julien Doré-Fans! Vier Jahre nach „Aimée“ kündigt die Künstlerin ihre Rückkehr mit einem originellen und überraschenden Projekt an: einem sechsten Album mit dem Titel „Imposteur“, das ausschließlich aus Coverversionen besteht. Bereiten Sie sich darauf vor, Klassiker des französischen und internationalen Liedes neu zu entdecken, neu interpretiert mit der einzigartigen Note von Julien Doré.

Julien Doré hatte im Studio Spaß daran, eine große Auswahl an Songs auszuprobieren, von „Moi… Lolita“ von Alizée bis „La Kiffance“ von Naps. Das Album verspricht eine wahre musikalische Reise mit Coverversionen von Kendji Girac („Les Yeux de la Mama“), Dalida („Mourir sur scène“), William Sheller („Un homme bonheur“) und sogar Gilbert Montagné („The Sunlights“) der Tropen”).

Aber der Künstler hört hier nicht auf! In „Imposteur“ finden wir auch überarbeitete Versionen von „Cuitas les Bananas“ von L5, „Pourvu qu’elles sont éclairs“ von Mylène Farmer und „Les Démons de midnight“ von Images. Ein explosiver Mix aus Genres und Epochen, der zu überraschen verspricht.

Um diesem Album noch mehr Würze zu verleihen, lud Julien Doré renommierte Künstler ein, das Mikrofon mit ihm zu teilen. So finden wir ein bewegendes Duett mit Francis Cabrel in „A Happy Man“, eine Italienreise mit Hélène Ségara in „Sarà Perché Ti Amo“ und ein Duett mit der ikonischen Sharon Stone für ein neues Cover von „Paroles, Paroles“. Diese unerwartete Zusammenarbeit wird die Fans mit Sicherheit begeistern.

-

NEXT Von Nekfeu bis Gims hat französischer Rap den Amerikanern zufolge nichts zu beneiden, so Soprano