Israels Präsident entschuldigt sich, nachdem bei israelischen Angriffen sieben Helfer getötet wurden

-

Der israelische Präsident Isaac Herzog entschuldigte sich am Dienstagabend nach dem Tod von sieben Mitarbeitern der amerikanischen NGO World Central Kitchen (WCK), die im Gazastreifen bei israelischen Angriffen getötet wurden.

• Lesen Sie auch: Sieben humanitäre Helfer in Gaza getötet: Israel gibt „unbeabsichtigten“ Streik zu

• Lesen Sie auch: Canberra bestätigt, dass eine Australierin unter den in Gaza getöteten Helfern ist

• Lesen Sie auch: Das Weiße Haus sagt, es sei „untröstlich“ über den Tod humanitärer Helfer in Gaza

„Präsident Herzog drückte seine tiefe Trauer und seine aufrichtige Entschuldigung über den tragischen Tod der WCK-Besatzung letzte Nacht im Gazastreifen aus und sprach ihren Familien und Angehörigen sein Beileid aus“, heißt es in einer Erklärung des Präsidenten. , der angibt, mit wem er gesprochen hat der Gründer der NGO, der spanisch-amerikanische Führer José Andres.

  • Hören Sie sich den Abschnitt an Erfahren Sie alles in 24 Minuten mit Alexandre Moranville und Mario Dumont auf QUB:

Herr Herzog „bekräftigte die Entschlossenheit Israels, eine umfassende Untersuchung der Tragödie durchzuführen, die sich im Zusammenhang mit dem Krieg gegen die Terrororganisation Hamas ereignete.“

>

>

AFP

Er „bekräftigte auch Israels Engagement für die Bereitstellung und Verbesserung der humanitären Hilfe für die Bevölkerung von Gaza“ und dankte José Andres und seiner NGO „für ihr Engagement für das Wohlergehen von Israelis und Palästinensern“.

Ministerpräsident Benjamin Netanyahu räumte früher am Tag einen „unbeabsichtigten“ Angriff der israelischen Armee auf WCK-Stabsfahrzeuge ein und bezeichnete den „Vorfall“ als „tragisch“, ohne sich zu entschuldigen.

„Das passiert in einem Krieg, das werden wir bis zum Ende prüfen, wir stehen in Kontakt mit den Regierungen und werden alles tun, damit so etwas nie wieder passiert“, fügte er hinzu.

-

PREV Im Januar wurden mehr als 130 Unternehmen gegründet
NEXT „Ich bin angewidert“: Anthony Colette, der Tänzer von Natasha St-Pier, leidet und verletzt vor der „Dancing with the Stars“-Premiere