PSG. Lucas Hernandez, der sich einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen hat, wird die EM verpassen

-

PSG-Verteidiger Lucas Hernandez verletzte sich während des Champions-League-Spiels gegen Dortmund (1:0) am Mittwoch, dem 1. Mai, im Signal Iduna Park und erlitt einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie. Er ist gezwungen, sich mit der französischen Mannschaft aus der EM zurückzuziehen.

Lucas Hernandez (PSG) muss sich mit der französischen Mannschaft aus der EM zurückziehen | FOTO: THILO SCHMUELGEN / REUTERS


Vollbild anzeigen


schließen

  • Lucas Hernandez (PSG) muss sich mit der französischen Mannschaft aus der EM zurückziehen | FOTO: THILO SCHMUELGEN / REUTERS

Schwerer Schlag für Lucas Hernandez. Der vielseitige PSG-Verteidiger, der sich am Mittwoch, 1. Mai, im Halbfinale der Champions League im Signal Iduna Park kurz vor der Pause gegen Borussia Dortmund verletzte, erlitt laut einer veröffentlichten Pressemitteilung einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie von seinem Verein. Der französische Nationalspieler, der sich am Donnerstag einer MRT (Magnetresonanztomographie) unterzogen hatte, wird sich in den nächsten Tagen einer Operation unterziehen. Er ist gezwungen, sich mit der französischen Mannschaft aus der EM zurückzuziehen.

Es ist das dritte Mal in seiner Karriere, dass der französische Nationalspieler von einer solchen Verletzung betroffen ist. Das letzte Mal war beim ersten Spiel der Blues bei der Weltmeisterschaft 2022 gegen Australien (4:1). Er wurde am rechten Knie getroffen. Der älteste der Hernandez-Brüder muss daher einen neuen langen Rehabilitationszyklus beginnen, um so schnell wie möglich auf das Feld zurückzukehren.

-

PREV Spiel: Dortmund/PSG (1:0): Der 10-km-Unterschied ist umstritten
NEXT Die Regierung stellt ihren Plan zur Bekämpfung der Prostitution vor