Marokko begrüßt die Aufnahme Palästinas als Mitglied

Marokko begrüßt die Aufnahme Palästinas als Mitglied
Marokko begrüßt die Aufnahme Palästinas als Mitglied
-

Das Königreich Marokko begrüßte am Freitag die Annahme der Resolution zur Unterstützung der Aufnahme des Staates Palästina als Vollmitglied der Vereinten Nationen, teilte die Ständige Vertretung Marokkos bei den Vereinten Nationen mit Veröffentlichung im X-Netzwerk (ehemals Twitter).

Mit dieser Resolution, zu deren ersten Mitunterstützern Marokko gehörte, gewährt die Generalversammlung dem Staat Palästina zusätzliche Privilegien und Vorrechte in verschiedenen Gremien der Vereinten Nationen.

Lesen Sie auch: Die Bank of Africa und die Bank of Palestine besiegeln eine historische Partnerschaft, die erste ihrer Art, die mit dem Siegel des königlichen Willens gekennzeichnet ist

Der Text fordert außerdem den Sicherheitsrat auf, die Aufnahme des Staates Palästina als Mitglied der Vereinten Nationen positiv zu prüfen.

Das Königreich Marokko, dessen Souverän, Seine Majestät König Mohammed VI., möge Gott ihm beistehen, den Vorsitz im Al-Quds-Komitee der Organisation für Islamische Zusammenarbeit innehat, wird sich wie immer für die Verwirklichung der Zweistaatlichkeit einsetzen Lösung, mit der Gründung eines unabhängigen palästinensischen Staates an den Grenzen vom 4. Juni 1967, mit Al-Quds-Ost als Hauptstadt, unterstrich die Ständige Vertretung des Königreichs bei den Vereinten Nationen.

Mit KARTE

-

PREV Service, Catering…: Swiss kündigt große Änderungen für ihre Economy Class an
NEXT MotoGP, Frankreich J2: Um wie viel Uhr finden das Qualifying und der Sprint diesen Samstag in Le Mans statt? Hausarzt