PSG: Verdacht auf Kreuzbandriss bei Lucas Hernandez, hin zu einem EM-Paket mit den Blues?

PSG: Verdacht auf Kreuzbandriss bei Lucas Hernandez, hin zu einem EM-Paket mit den Blues?
PSG: Verdacht auf Kreuzbandriss bei Lucas Hernandez, hin zu einem EM-Paket mit den Blues?
-

Die ersten Nachrichten sind schlecht für Lucas Hernandez. Da der Pariser Verteidiger am Dienstagabend (1:0) im Champions-League-Halbfinal-Hinspiel zwischen Borussia Dortmund und PSG am Dienstagabend (1:0) eine Verletzung am linken Knie erlitt, könnte er sich nach unseren Informationen einen Kreuzbandriss zugezogen haben. Die ersten medizinischen Untersuchungen des französischen Nationalspielers legen dies nahe, zur Bestätigung dieses Verdachts muss jedoch im Laufe des Donnerstags ein MRT durchgeführt werden.

Sollte dies bestätigt werden, würde es dem Weltmeister von 2018 natürlich das Rückspiel gegen die Deutschen am Dienstagabend im Parc des Princes, aber auch den Saisonabschluss mit PSG und die EM mit den Blues nehmen. Der 28-Jährige hatte sich bereits beim ersten Spiel der französischen Mannschaft bei der WM 2022 schwer verletzt, als er gegen Australien einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie erlitt.

Er versuchte nach seiner Verletzung wieder zu spielen

Lucas Hernandez wurde beim vergeblichen Eingreifen getroffen und verhinderte, dass Borussias Stürmer Niclas Füllkrug (36.) den einzigen Treffer der Partie erzielte. Der ehemalige Bayern-München-Spieler blieb nach der Aktion am Boden, eroberte kurzzeitig seinen Platz zurück, bevor er erneut auf dem Spielfeld zusammenbrach. Anschließend überließ er seinen Platz (41.) dem Brasilianer Lucas Beraldo.

„Ich habe keine Neuigkeiten. Es sieht nicht sehr positiv aus. Die Ärzte müssen es analysieren“, sagte Luis Enrique am Mittwochabend auf Canal Plus. Sein Trainer Luis Enrique erklärte: „Wenn sie die Befürchtungen bestätigen, sind das schlechte Nachrichten für den Pariser Klub und für Didier Deschamps.“

-

PREV Wir kennen die Namen der Sportler und Persönlichkeiten, Träger und Fackelträger
NEXT „Will weinen“, harter Schlag für Romain Bardet bei der Italien-Rundfahrt