Salah wird von einer Liverpool-Legende beleuchtet

Salah wird von einer Liverpool-Legende beleuchtet
Salah wird von einer Liverpool-Legende beleuchtet
-

Mohamed Salah wurde von der ehemaligen Liverpool-Legende Graeme Souness als „der egoistischste Spieler, den ich je gesehen habe“ beschrieben.

Salah geriet nach einem Streit mit Jürgen Klopp beim 2:2-Unentschieden von Liverpool gegen West Ham unter Beschuss, als er spät eingewechselt wurde. Der Ägypter sagte den Medien später, dass „es Feuer geben würde“, wenn er über den Vorfall sprechen würde.

Obwohl erwartet wird, dass er diesen Sommer an der Anfield Road bleibt, sieht Salah an der Merseyside immer noch einer ungewissen Zukunft entgegen, da er in die letzten zwölf Monate seines Vertrags eintritt, während die saudischen Vereine Saudi-Arabien die Verpflichtung des 32-Jährigen noch nicht aufgegeben haben.

Der Artikel wird weiter unten fortgesetzt

Souness hat Salah kritisiert und glaubt, dass der Stürmer Liverpool verlassen wird und eine „sehr hohe Meinung von sich selbst“ hat. Er sagte, der Veteran „verschwinde“, wenn „ein anderer Spieler Druck auf ihn ausübt“.

„Salah ist der egoistischste Spieler, den ich je gesehen habe. Selbst vor diesem Spiel ist er nie glücklich, wenn Klopp ihn ausschaltet“, sagte Souness im Three Up Front-Podcast. „Als Sadio Mane dort war, haben sie die ganze Zeit gestritten.

„Wenn es schwierig wird und ein anderer Spieler Druck auf ihn ausübt, verschwindet Salah aus einem Spiel“, fügte Souness hinzu. „Letzte Saison im Old Trafford hat Lisandro Martínez ihn zu Beginn des Spiels aufgespießt, und für den Rest des Spiels blickte Salah über die Schulter und suchte nach Martinez – er mag diese Seite des Spiels nicht. Er wird nie verletzt werden.“

Salah ist Liverpools bester Torschütze in dieser Saison, aber er hatte in den letzten Wochen Probleme und erzielte in seinen letzten acht Spielen in allen Wettbewerben nur zwei Tore, da der Kampf um den Titel in der Premier League nachgelassen hat.

Salahs nachlassende Form führte dazu, dass er zwei der letzten drei Spiele auf der Bank startete, wobei der ehemalige Chelsea-Spieler zu seiner großen Enttäuschung bei West Ham erst in der 79. Minute eingewechselt wurde.

Salah wurde vor allem für Liverpools Ausscheiden in der Europa League gegen Atalanta sowie für die demütigende Derby-Niederlage gegen Everton kritisiert, bei der Souness sagte, Klopps Team sei „gemobbt“ worden.

Souness sagte: „Es ist wahr, dass Liverpool in den letzten zwei Wochen etwas gezeigt hat, wozu sie meiner Meinung nach nicht fähig waren, sie wurden geschlagen. Das ist passiert, als sie in Anfield von Atalanta mit 0:3 geschlagen wurden, und das ist passiert.“ gegen Everton im Goodison Park vor nicht allzu langer Zeit.

„Everton hat zu viel Leidenschaft und Aggression gezeigt und Liverpool wurde wieder zusammengeschlagen. Man muss gemein und wütend sein, um Fußball zu spielen, aber aus irgendeinem Grund ist das aus dem Spiel von Liverpool völlig verschwunden und macht den Unterschied zwischen Siegen und Niederlagen.“

„Wenn es als Liverpool-Spieler ein Spiel gibt, in dem man aggressiv sein und kämpfen muss, dann ist es gegen Everton. Von allen Spielen, bei denen man nicht auftauchen sollte, ist ein solches Verhalten gegen Everton inakzeptabel.“

-

PREV der komplette Zeitplan der Play-offs und Play-offs
NEXT D1: Lyon, eine Krönung vor PSG, bevor es Barcelona herausfordert | TV5MONDE