Eine Rückkehr in die Jupiler Pro League für Dennis Praet? „Die belgischen Mannschaften können mich anrufen“ – Alles Fußball

Eine Rückkehr in die Jupiler Pro League für Dennis Praet? „Die belgischen Mannschaften können mich anrufen“ – Alles Fußball
Eine Rückkehr in die Jupiler Pro League für Dennis Praet? „Die belgischen Mannschaften können mich anrufen“ – Alles Fußball
-

Da es bei Leicester an Spielzeit mangelt, könnte Dennis Praet England diesen Sommer verlassen … um nach Belgien zurückzukehren?

Dennis Praet hat eine schwierige Saison bei Leicester City hinter sich. Die Foxes sind zurück in der Premier League, doch der Belgier kommt nur auf 15 % der möglichen Einsatzzeit in der Meisterschaft und hat im Spiel vor allem die Aufstiege geschafft.

Je näher das Transferfenster rückt, desto mehr stellt sich die große Frage. Da Leicester gerade erst in die Premier League aufgestiegen ist, wird es wahrscheinlich im Laufe des Sommers Neuzugänge geben, und Spieler, die in dieser Saison in der Championship nur wenig Spielzeit erhalten haben, sollten natürlich nicht damit rechnen, in der nächsten Saison mehr zu spielen. Für den Median von 29 Jahren steht daher ein Abschied auf der Agenda.

„Die belgischen Mannschaften können mich immer anrufen. Ich bin für alle Länder offen. Zumindest in Europa“, sagt der Mann, der 15 Länderspiele für die Red Devils in den Kolumnen des Nieuwsblad hat.

Dennis Praet zurück in der Jupiler Pro League?

Letzten Winter klopfte Antwerpen an die Tür und bestand darauf, aber Praet entschied, dass es nicht der richtige Zeitpunkt war. Sollte keine Einigung erzielt werden können, bleibt ein Wechsel zu den Great Old eine Möglichkeit – wie natürlich auch eine Rückkehr nach Anderlecht. „Ich weiß es nicht, ich kann die Zukunft nicht vorhersagen“, lacht er.

Doch wenn der Mittelfeldspieler die Qual der Wahl hat, wird er nach Italien zurückkehren. „Ich habe drei Jahre bei Sampdoria und ein Jahr in Turin gespielt und das waren meine besten Jahre im Ausland. Das Leben in Italien ist wunderschön und ich spreche die Sprache“, schloss er.

-

PREV „Ich hoffe, wieder mein bestes Niveau zu erreichen“, atmet Julien Wanders – rts.ch
NEXT Liga, Girona – FC Barcelona: – Lamine Yamal, 47 Spiele und der Geist von Ansu Fati