Finale der Ligue 2 der Frauen: Die TMB steht mit dem Rücken zur Wand

Finale der Ligue 2 der Frauen: Die TMB steht mit dem Rücken zur Wand
Finale der Ligue 2 der Frauen: Die TMB steht mit dem Rücken zur Wand
-

(20-16, 17-17, 20-22, 17-11); Schiedsrichter: MM. Lavecot und Boivin. 3750 Zuschauer.
Für Chartres: Ugoka (10), Legrand, Peytour (8), Marié (14), Mahoutou (4), dann Delaruelle (5), Debaut (11), Elenga (6), Niaré (8), Le Seyec (8).
41 % Schusserfolg (27/65), davon 36 % bei 3 Punkten (8/22). 70 % bei Freiwürfen (17.12.). 45 Rebounds (Ugoka, 7). 14 Ballons verloren. 22 Fouls.
Für Toulouse MB: Strunc (16), Mosengo-Masa (3), Dean (15), Dramé (10), Enabosi (11), dann De Freitas (10), Guennoc, Toi (1), Mfonow, Klewinski.
32 % Schusserfolg (20/61), davon 29 % bei 3 Punkten (5/17). 72 % bei Freiwürfen (21/29). 40 Rebounds (Enabosi, 11). 14 Ballons verloren. 20 Fehler.
Unterschiede für Chartres: +10 (18-8, 8′); für Toulouse: +5 (28-33, 17′)

-

PREV Sorgen für mehrere Toulouse-Spieler nach der historischen Krönung
NEXT Der französische Burgermeister wird an der Weltmeisterschaft in den USA teilnehmen