Taylor Pendrith schnappt sich den ersten Platz in meinem CJ Cup Byron Nelson von Jake Knapp

Taylor Pendrith schnappt sich den ersten Platz in meinem CJ Cup Byron Nelson von Jake Knapp
Taylor Pendrith schnappt sich den ersten Platz in meinem CJ Cup Byron Nelson von Jake Knapp
-

Taylor Pendrith war an diesem bewegenden Tag einfach unwiderstehlich. Tatsächlich bewies der Kanadier den ganzen Tag über teuflische Präzision beim Angriff auf die Grüns. Nach einem perfekten Start mit einem Birdie bei 2 erzielte der 32-Jährige dank eines über 37 Meter langen Chips, der direkt ins Loch geschickt wurde, einen ersten Eagle 5 und dann einen zweiten bei 6.

Anschließend brillierte der Doppelsieger der PGA Tour Canada bis zum Schluss, holte sich drei weitere Birdies, ohne das geringste Gegentor zu kassieren, erzielte eine fantastische Karte von 63 und kletterte allein an die Spitze der Bestenliste (-19 insgesamt): „ Es ist ein Kurs, auf dem man viele Birdies machen kann, und ich bin mir sicher, dass die Jungs hinter mir das Gleiche getan haben. Man muss einfach weitermachen und versuchen, so viel wie möglich zu tun. Ich denke, man muss geduldig bleiben und sein eigenes Spiel spielen, darf sich nicht übertreiben lassen. »

Knapp gibt nicht auf

Der neue Spitzenreiter hat einen kleinen Vorsprung vor Jake Knapp (insgesamt -18). Der US-Amerikaner, der am Ende des Schnitts in Führung lag, war angesichts der großartigen Leistung von Taylor Pendrith machtlos und musste den Thron vorübergehend aufgeben. Allerdings wusste er auch, wie man mit einem fehlerfreien Ergebnis von 67 (vier Birdies) solide bleibt und wahrt alle Chancen auf den Sieg am Sonntag.

Mit insgesamt -17 belegen Matt Wallace und Ben Kohles die dritte Stufe des Podiums und werden sicherlich auch bei der endgültigen Verpackung ein Wörtchen mitreden können. Zu Hause zeichnete sich der Texaner durch einen Rekord von 65 aus (fünf Birdies, ein Eagle, ein Bogey). Auf Platz 5 folgen Alex Noren und Kelly Kraft (-15). Die Top 10 werden durch vier Spieler komplettiert, die sich den 7. Platz teilen (-14). Wir finden Kevin Tway, Vince Whaley, Byeong-Hun An und Troy Merritt.

Kim entspannt, Day kämpft

Im weiteren Verlauf beeindruckt die Amateurin Kris Kim weiterhin. Bei seinem ersten Turnier auf der PGA-Strecke schaffte der 16-jährige Engländer, der mit 2 nicht weit vom Hole-in-One entfernt war, die dritte Runde in Folge unter Par, indem er den Platz mit 70 Schlägen (vier Birdies, drei Bogeys). Er belegt den 51. Platz (-8 insgesamt) und liegt insbesondere vor Jason Day. Der Titelverteidiger konnte in dieser dritten Runde nicht durchstarten und musste sich mit einer gleichwertigen Karte zufrieden geben (vier Birdies, zwei Bogeys, ein Doppel-Bogey). Der Australier liegt auf Platz 58 (-6)

-

PREV Hat Schmeichel sein letztes Vereinsspiel zwischen Anderlecht und Brügge bestritten? Hier sind die wahrscheinlichen Aufstellungen für Antwerpen – RSCA
NEXT Die gewagte Prognose von Pascal Dupraz für die Rückkehr