Katsuta (Toyota) führt die Portugal-Rallye an

Katsuta (Toyota) führt die Portugal-Rallye an
Katsuta (Toyota) führt die Portugal-Rallye an
-

An diesem Freitag ist auf den Straßen der Portugal-Rallye für jeden etwas dabei, mit sehr schnellen Abschnitten auf Hochebenen und anderen, viel anspruchsvolleren Abschnitten in den Wäldern der Region Porto. Insgesamt schnitt der Japaner Takamoto Katsuta am besten ab.

Der Toyota-Fahrer, der in vier Wertungsprüfungen nur einen Kratzer erlitten hat, aber sehr konstant ist, liegt 2”9 vor Thierry Neuville, dem Gewinner der ersten Wertungsprüfung am Donnerstagabend, der sich mit seinem ersten Startplatz an diesem Freitagmorgen perfekt aufgestellt hat.

Fourmaux siebter

Kalle Rovanperä, zurück bei Toyota, belegt die letzte Stufe des vorläufigen Podiums, 3,3 Zoll hinter dem Spitzenreiter. Sébastien Ogier wird durch einen Funkfehler behindert, der ihn in der letzten Prüfung des Morgens dazu zwang, sich auf die Gesten seines Beifahrers Vincent Landais zu verlassen, und liegt auf dem fünften Platz. Aber mit nur 7,5 Zoll Rückstand auf Katsuta hat der achtfache Weltmeister den Sieg noch lange nicht aufgegeben.

Adrien Fourmaux ist Siebter, während Dani Sordo (Hyundai) zwischen den beiden Franzosen eingeschoben ist. Im Kampf mit Neuville um den ersten Platz in der Meisterschaft verpasste Efyn Evans seinen Vormittag: Er ist nur Achter, 17,5 Zoll hinter dem Führenden. Dieselben vier Etappen werden an diesem Freitagnachmittag erneut gefahren, bevor sie in Porto wieder in Betrieb genommen werden.

-

PREV Venanzi-Standard-Affäre: Der ehemalige Präsident wird für den 21. Juni wegen seines Antrags auf Rückzahlung eines Kredits an Rouches angesetzt
NEXT EL1: Hamilton vor Piastri und Russell, Gasly in der Garage