Berlin 2 – Qualifying: Vorletzter Samstag, Jake Dennis holt sich die Pole!

-

Anders als beim Qualifying an diesem Samstag zeigten sich die Jaguars für die erste Runde des Berlin E-Prix in der Qualifikationsgruppe A in guter Form! Nick Cassidy fuhr tatsächlich die Bestzeit, 95 Tausendstel vor Maximilian Günthers Maserati und ein Zehntel vor Mitch Evans im anderen Jaguar. Letzterer lag punktgleich mit dem Pole-Sitter vom Samstag, Edoardo Mortara (Mahindra), als Vierter und Letzter für die Duelle qualifiziert.

Für Oliver Rowland (Nissan), Dritter der Meisterschaft, war es erneut ein schwieriges Qualifying mit der achtschnellsten Zeit zwischen dem McLaren von Jake Hughes und dem ERT von Dan Ticktum. Auch die beiden ABT Cupras Lucas di Grassi und Kelvin van der Linde erlebten die Zweikampfphase nicht.

Die Anwesenheit der beiden Andrettis in der Gruppe B schien es dem amerikanischen Team zu ermöglichen, die letzte Reihe nicht zu monopolisieren, wie es am Samstag der Fall war. Aber als die Zielflagge erreicht wurde, hatten Jake Dennis und Norman Nato ganz einfach … die beiden besten Zeiten der Session erreicht! 24 Stunden können manchmal alles verändern… Stoffel Vandoorne (DS Penske) und Pascal Wehrlein (Porsche) begleiteten sie im Viertelfinale. Jean-Éric Vergne, Zweiter im gestrigen Lauf, musste sich mit einem Platz in der fünften Startreihe zufrieden geben.

Brudermörderische Duelle

Im Viertelfinale gelang es Mitch Evans, Günther loszuwerden, bevor sich sein Teamkollege Nick Cassidy auf Kosten von Edoardo Mortara qualifizierte. Das 100 % Jaguar-Halbfinale spiegelte somit ein Halbfinale wider, das ausschließlich aus Andretti-Fahrern bestand: Nato besiegte Stoffel Vandoorne und Dennis besiegte Pascal Wehrlein.

Die brudermörderischen Duelle führten zu Gunsten von Cassidy bei Jaguar und dann von Dennis bei Andretti. Der amtierende Weltmeister schlug seinen Teamkollegen Norman Nato um nur 22 Tausendstelsekunden und qualifizierte sich damit für das Finale! Bei diesem letzten Aufeinandertreffen schien die Pole an Cassidy zu gehen, doch ein Fehler des Neuseeländers in der Haarnadelkurve kostete ihn die Bestzeit und die damit verbundenen drei Punkte. Es ist also Jake Dennis, der heute Nachmittag um 15 Uhr die Startaufstellung anführen wird!

Berlin 2 – Gruppe A

Berlin 2 – Gruppe B

Berlin 2 – Letzte Etappe

LESEN SIE AUCH > Berlin 1: Nick Cassidy gewinnt ein Stock-Car-Rennen

-

PREV In Eure klettert ein junger Karateka auf Platz 6 der Weltrangliste
NEXT Paddy Lowe sieht für Mercedes eine „schwierige“ Rückkehr in die höchste Spielklasse