„Ein Aperitif nach dem Sport tut gut“: 10.000 Teilnehmer bei der 44. Auflage der Straßburger Rennen

„Ein Aperitif nach dem Sport tut gut“: 10.000 Teilnehmer bei der 44. Auflage der Straßburger Rennen
„Ein Aperitif nach dem Sport tut gut“: 10.000 Teilnehmer bei der 44. Auflage der Straßburger Rennen
-

Laufen verführt. 10.000 Athleten waren an diesem Sonntag aufgestanden, um an den Rennen in Straßburg teilzunehmen. Eine 44. Ausgabe im Zeichen strahlenden Sonnenscheins und Rekordbeteiligungen. Tatsächlich waren die Hauptrennen des Tages (Halblauf, 10 km, 5 km) am Tag vor der Veranstaltung zum ersten Mal ausverkauft.

„Es ist der zugänglichste Sport der Welt“

Die 10 Kilometer sind vor allem zusammengekommen 4008 Personen. An der Startlinie in der Rue de l’Université hofft Mathéo, seine persönliche Bestleistung zu übertreffen. „Das Befriedigendste ist die Ankunft, weil wir leiden, aber zurück wollen“. Letzterer meldete sich zusammen mit seinem Freund Nathan für das Rennen an. Beide Sportler lieben Herausforderungen und das Übertreffen. „Wir sind alleine vor uns, aber gleichzeitig ist die Atmosphäre um uns herum ausgezeichnet, dank der Menschen, die applaudieren.“.

Für andere ist es tatsächlich die Atmosphäre, die motiviert. „Ich denke, es macht den Unterschied im Vergleich zum Joggen am Sonntagmorgen, bei dem man sich motivieren muss.“lächelt Zélie.

-

PREV Ogier holt sich bei der Rallye Portugal seinen 60. WRC-Sieg
NEXT ATP: Novak Djokovic ist in Rom und in völliger Verwirrung ausgeschieden