Ndoye schaltet seinen Konter frei, Stergiou auch, und Verletzungen, die zu einem ungünstigen Zeitpunkt kommen – rts.ch

-

Seit seiner Leihgabe aus St. Gallen im vergangenen Sommer wartet Leonidas Stergiou auf die Ersatzbank des VfB Stuttgart. Vor April hatte der 22-jährige Verteidiger nur von einem Start und 147 Spielminuten profitiert, während er in der Bundesliga in 16 Spielen eingewechselt worden war. Doch die Fußverletzung von Josha Vagnoman am 6. April beim 1:0-Sieg der Stuttgarter in Dortmund veränderte die Situation.

Gegen die Bayern erzielte Stergiou sein erstes Bundesligator. [IMAGO – Robin Rudel]

In den folgenden 5 Spielen war der Schweizer Nationalspieler von Beginn an in den Reihen der Schwaben vertreten. Mal nebenbei, mal im Zentrum der Stuttgarter Abwehr lieferte er tolle Leistungen ab und eröffnete am 4. Mai mit einem geschickten Lupfer sogar den Führungstreffer der wichtige 3:1-Heimerfolg gegen Bayern München.

In einer Mannschaft, die derzeit auf dem 3. Platz liegt, sich aber immer noch mit Bayern München um den 2. Platz duelliert, hinter dem unantastbaren Bayer Leverkusen von Granit. Kaufoption? Antwort in den kommenden Wochen. Der Kicker weist darauf hin, dass die Zeichen eher darauf hindeuten, dass sein Abenteuer mit den „Reds“ weitergehen wird.

Pech für Vargas

Stergiou saß am Freitag beim 1:0-Erfolg der Stuttgarter in Augsburg in der ersten Reihe und war Zeuge Verletzung von Ruben Vargas. Ein echter Stein für Kevin Mbabus Teamkollegen. Der Schweizer Nationalstürmer, der in dieser Saison vier Tore und vier Assists für den FC Augsburg erzielte, wäre nach Angaben seines Trainers Jess Thorup an der linken Adduktorenmuskulatur betroffen. Die Dauer seiner Abwesenheit ist noch nicht bekannt, aber wenige Tage vor der Veröffentlichung der Liste der Helvetier, die an der EM teilnehmen werden (Freitag), ist es ein Fragezeichen, das Murat Yakin beantworten muss. Und leider ist es bei Weitem nicht der Einzige.

Wird Vargas wieder bei der EM spielen? [IMAGO – SVEN SIMON]

-

PREV Champions Cup – Juan Cruz Mallia blickt auf seinen Versuch gegen La Rochelle im Finale 2021 zurück: „Es hat meine Karriere komplett verändert“
NEXT Mathias Brunet stellt den Rekord klar