Der Betrag in Nationale 1 ist in Provinzial zu finden

Der Betrag in Nationale 1 ist in Provinzial zu finden
Der Betrag in Nationale 1 ist in Provinzial zu finden
-

Eendracht Aalst, Meister der Nationale 2 VV A, wurde am Mittwochabend vom belgischen Sportschiedsgericht (CBAS) darüber informiert, dass er die Bedingungen für den Erhalt der Nationale 1 VV-Lizenz für die Saison 2024–2025 nicht erfüllt.

Plötzlich ist es Ninove, der in die flämische Nationale 1 aufsteigt.

„Der gesunde Menschenverstand hat gesiegt“, antwortet Gunther Van der Perren, sein Präsident. „Als kleiner Verein haben wir alle Lizenzbedingungen erfüllt, daher können wir dasselbe von Aalst erwarten, was eindeutig nicht der Fall war. Hut ab vor den Behörden, die ein faires Urteil gefällt haben …“

Aalst könnte sogar riskieren, in die erste Provinzliga abzusteigen, betont er Het Nieuwsblad (https://tinyurl.com/3pm8ddk5).

Während Sportmanager Kevin Mirallas am Mittwochabend für eine Stellungnahme nicht zu erreichen war, reagierte Trainer Bekir Celik gelassen, zeigte sich aber tief enttäuscht über das Urteil.

„Die Entscheidung ist ungerecht“, findet er. „Aber zumindest wurde es schnell genommen. Ich finde es besonders bedauerlich für die Fans, die uns die ganze Saison über leidenschaftlich unterstützt haben, sowie für die Spieler, die den Aufstieg erzwungen haben …“

„Katastrophal!“

Eendracht Aalst hat jedoch noch eine Chance, in der zweiten Nationalmannschaft zu spielen.

Der Verein hatte bereits eine Lizenz für die zweite und dritte Liga beantragt. Da er aber auf die Bearbeitung der Erstligalizenz warten musste, wird dieser Antrag erst diese Woche bearbeitet.

Und im Falle eines negativen Urteils wird es an die Kontrollkommission von Voetbal Vlaanderen, dem flämischen Verband, weitergeleitet, die es auf seine Begründetheit hin prüft. Auch eine Beschwerde beim CBAS ist möglich.

Doch sollte Aalst am Ende auch die Lizenz für die zweite und dritte Liga nicht erhalten, wird es in der nächsten Saison in der ersten Provinzialliga mit einem Handicap von drei Punkten starten.

„Das wäre eine Katastrophe für den Verein“, beklagt Bekir Celik. „Hoffentlich haben wir bald Klarheit, damit wir uns auf die Zukunft vorbereiten können …“

LESEN SIE AUCH

Der Standard wird offiziell zum Verkauf angeboten (https://www.footnews.be/news/420348/le-standard-officiellement-mis-en-vente).

-

NEXT Walid Regraguis riskante Wette