Pluvigner erreicht ein Unentschieden gegen den Spitzenreiter

Pluvigner erreicht ein Unentschieden gegen den Spitzenreiter
Pluvigner erreicht ein Unentschieden gegen den Spitzenreiter
-

In einem Spiel ohne Druck zeigten die Keriolets gestern einen guten Gegner gegen die Spieler von Cesson, dem ersten in der Gruppe und bereits sicher, dass sie in der nächsten Saison der N3 beitreten werden. „Wir hatten taktisch ein gutes Spiel“bemerkte Mickaël Orhant, Pluvigners Trainer.

Während die erste Warnung durch einen Schuss von Remond, der von Ortega gut abgewehrt wurde, zugunsten von Cesson ausfiel, waren es die Keriolets, die mit einem guten Überschuss auf der rechten Seite von Souaré, der den Ball im Tor platzierte, den ersten Treffer beim Konter erzielten von Veillard (11′, 1:0). Auf der Cesson-Seite versuchten zunächst Divel und dann Jason ihre Chancen gegen Ortega, doch der Torhüter von Pluvigno wehrte ihre Versuche kurz hintereinander ab (24.). Delarre versuchte es für Keriolets mit einem Schuss, doch Langouet war am Tor und wehrte die Gefahr ab (45.). „ In der ersten Halbzeit ist es uns gelungen, die Pläne unseres Gegners zu durchkreuzen und ihn am Spielen zu hindern.“bemerkte Mickaël Orhant.

„Eine Saison voller schöner Emotionen“

In der zweiten Halbzeit erhielt Cessonnais Houssou ein Foul im Strafraum. Der von Remont geschossene Elfmeter wurde von Ortega abgewehrt, doch Divel folgte gut und brachte die beiden Teams auf 1:1. Trotz Versuchen auf beiden Seiten blieb der Punktestand bestehen und reichte am Ende aus, um alle zufrieden zu stellen. „ In der zweiten Halbzeit ließen sie es nicht mehr zu und punkteten logischerweise nach dem Elfmeter. Es war ein unterhaltsames Spiel, das es uns ermöglicht, eine Saison voller großer Emotionen mit einem guten Ende abzuschließen. Wir haben eine gut aufgestellte Gruppe, die sich für die nächste Saison auf Wettbewerbsfähigkeit konzentriert. Wir bauen weiter und machen Fortschritte. »

Die Pluvignois nutzten die Gelegenheit, um vor dem Schlusspfiff drei ehemaligen Spielern des Vereins (Jordan Le Hazif, Guillaume Le Trepuec und Adrien Cheviller) Tribut zu zollen und außerdem den Beitritt der C-Mannschaft zur D1 zu feiern.

Was Cesson betrifft, könnte Trainer Laurent Di Bernado mit diesem Auswärtsergebnis ebenfalls zufrieden sein: „Es war eine großartige Saison mit dem Aufstieg zu N3, was mir angesichts unseres Karriereverlaufs logisch erscheint. In diesem Saisonabschlussspiel lagen wir zur Halbzeit deutlich in Rückstand, aber wir haben es verdient, danach noch einmal zurückzukommen. Uns fehlte die Effizienz, um zu gewinnen, aber dieses Unentschieden ermöglicht es uns, mit einer positiven Bilanz abzuschließen. Es ist ein großes Fest für uns hier und auch Pluvigner kann stolz auf die erreichte Saison sein. »

PLUVIGNER – CESSON: 1-1 (1-0).

Schiedsrichter: Herr Rouaux.

ZIELE. Pluvigner: Souaré (11′). Cesson: Divel (54′).

-

PREV Ein neuer Bericht warnt vor den Gefahren der Hitze in Paris
NEXT Walid Regraguis riskante Wette