Radfahren. Straße – Dänemark – Mattias Skjelmose krönte sich im Zeitfahren nach einem verrückten Szenario

Radfahren. Straße – Dänemark – Mattias Skjelmose krönte sich im Zeitfahren nach einem verrückten Szenario
Radfahren. Straße – Dänemark – Mattias Skjelmose krönte sich im Zeitfahren nach einem verrückten Szenario
-

Mattias Skjelmose erlebte den emotionalen Aufschwung am Freitagabend beim Zeitfahren der Dänische Meisterschaften. Am Ende einer 41,3 km langen Strecke rund um Herning ist der Bewohner der Lidl-Trek überquert die Ziellinie mit einer Sekunde Rückstand Johan Price-Pejtersen (Bahrain-Victorious), der sich somit den Titel sichert. Frustrierend. Besonders nach einem großen Comeback vom jüngsten 3. in Tour durch die Schweiz auf den letzten 13 Kilometern. Wenige Augenblicke nach dem Ende der Feindseligkeiten verkündete die Jury der Veranstaltung die Disqualifikation von Price-Pejtersen für das Befahren eines Teils des Radwegs am Rande der geplanten Straße. Shkjelmose das Gold zurückgewinnen, Kasper Asgreen (Soudal Quick-S der nach starkem Start zeitweise auch den Sieg geahnt hatte – Silber und Bronze gingen an Michael Bjerg (VAE-Team Emirates).

Video – Mattias Skjelmose auf dem Podium der Tour de Suisse

Emma Norsgaard holte Gold im Damenrennen

Bei den Frauen ist sie die Läuferin des Teams Movistar Emma Norgaard der das Zeitfahren über eine 26,7 Kilometer lange Strecke gewann. Und dieses Mal gab es keine Debatte. Der junge 24-jährige Läufer, Begleiter von Mikkel Bjerg, besiegte die Konkurrenz mit 33 Sekunden Vorsprung auf seinen Zweitplatzierten Rebecca Koerner (Uno-X Mobility), dicht gefolgt von Albert Greve (Lotto Dstny).

Dänische Meisterschaften – CLM Männer – Gesamtwertung

-

PREV Spanien auf dem Dach Europas – Heute Marokko
NEXT Mercato: Bei OM sind zwei neue Transfers zu verzeichnen