Riedi und Ritschard passieren im Qualifying eine Runde, Hüsler raus

Riedi und Ritschard passieren im Qualifying eine Runde, Hüsler raus
Riedi und Ritschard passieren im Qualifying eine Runde, Hüsler raus
-

Leandro Riedi und Alexander Ritschard haben am Montag die erste Runde der Wimbledon-Qualifikation überstanden. Marc-Andrea Hüsler hingegen ist bereits ausgeschieden.

Ritschard (ATP 178) zeigte eine großartige Leistung und schlug den an Nummer 15 gesetzten Argentinier Pedro Cachin (ATP 117). Der gebürtige Zürcher glich im ersten Satz ein Break aus, gewann dann mit 7:6 (7/5), 6:3 und wird in der zweiten der drei Qualifikationsrunden den Finnen Otto Virtanen (ATP 149) herausfordern.

Auch gegen einen anderen Argentinier, Juan Pablo Ficovich (ATP 222), siegte Leandro Riedi (ATP 138) souverän in zwei Sätzen mit 6:0, 7:6 (7/1). Der 22-jährige Rechtshänder trifft in der nächsten Runde auf den US-Amerikaner Patrick Kypson (ATP 142).

Marc-Andrea Hüsler (ATP 204) verlor am Ende trotz gewonnenem ersten Satz gegen den amerikanischen Server-Volleyballer Maxime Cressy (ATP 176). Der gebürtige Zürcher schaffte es im dritten Satz nicht, ein Break zu bestätigen, das hätte entscheidend sein können, und verlor schlussendlich mit 7:6 (7/3), 3:6, 5:7.

Die Damen greifen am Dienstag in den Kampf ein

Bei den Frauen-Qualifikationsspielen, die am Dienstag beginnen, werden drei Schweizerinnen versuchen, ins Hauptfeld einzuziehen. In der ersten Runde treffen Céline Naef (WTA 173) und Jil Teichmann (WTA 197) jeweils auf eine Ukrainerin, Katarina Zavatska (WTA 200) und Daria Snigur (WTA 131) sowie Simona Waltert (WTA 227). treffen auf die US-Amerikanerin Clervie Ngounoue (WTA 384). Beachten Sie, dass Naef und Teichmann in der zweiten Runde gegeneinander antreten könnten, wenn sie am Dienstag gewinnen.

/ATS

-

PREV Mbappé: Es ist Wahnsinn bei Real Madrid, diese Figur wird Sie überraschen!
NEXT Das Versprechen des Mbappé-Clans, das Real Madrid zum Jubeln bringen wird