Tour de France 2024 – Cédric Vasseur kritisiert Axel Zingle scharf

-
Cédric Vasseur schätzte das Verhalten von Axel Zingle während der 6. Etappe der Tour kaum. Foto: Cor Vos

Cédric Vasseur schätzte den Angriff von Axel Zingle während der 6. Etappe, die an diesem Freitag, dem 4. Juli, in Dijon endete, kaum, wie er RMC anvertraute.


Der 6. Schritt von Tour de France 2024 wurde diesen Donnerstag, den 4. Juli, vom Niederländer gewonnen Dylan Groenewegen (Jayco AlUla) bei Dijon Am Ende eines gewaltigen Sprints wo die Franzosen Bryan Coquard überquerte die Ziellinie auf dem 11. Platz. Der französische Sprinter des Trainings Cofidis wurde von seinem Teamkollegen geschlagen Piet Allegaert und konnte nicht auf die Hilfe von zählenAxel Zingle, der zu Beginn der Etappe sein Glück versucht hatte. Eine Einstellung, die sehr wenig geschätzt wurde Cédric Vasseurder Chef des Nordteams, der weiter sprach RMC.

Werden Sie privilegiertes Mitglied von TotalVelo ! Gießen nur 6 € pro Jahrgenießen Sie ein Raderlebnis ohne Kneipen mit etwas ausführliche Analysendes exklusiver Inhalt bei den größten Herausforderungen und unterstütze a unabhängige Medien.
Jetzt abonnieren und Radfahren anders erleben!

Inschrift

Cédric Vasseur: „Seien Sie in Bezug auf eine Auswahl auf der Tour korrekt“

„Axel hatte einen Krampf. Wir hatten nicht vor, einen Fahrer an die Spitze zu stellen. Es ist dumm, an die Spitze zu gehen, wenn man einen Sprinter wie Bryan Coquard hat. Ich hätte lieber darauf gewartet, dass Axel im Finale Bryan hilft, und wir haben ihn nicht gesehen. Wir werden ihn um Erklärungen bitten. Von Axel habe ich bisher nicht viel gesehen. Sie müssen in Bezug auf eine Auswahl auf der Tour richtig liegen. Unser Sprinter ist Bryan Coquard. Sie müssen sich die Erfolgsbilanz von Bryan Coquard und Axel Zingle ansehen, bei allem Respekt, den ich Axel entgegenbringe. Wir haben die Bryan-Karte voll ausgeschöpft. Wir werden einige kleine Anpassungen vornehmen, ich hoffe, dass wir einen echten Gruppenzusammenhalt finden. »

Rangliste – Tour de France 2024 – Etappe 6

  1. GROENEWEGEN Dylan (TEAM JAYCO ALULA) und 03:31:55
  2. PHILIPSEN Jasper (ALPECIN-DECEUNINCK) mt
  3. GIRMAY Biniam (INTERMARCHÉ – WANTY) mt
  4. GAVIRIA Fernando (MOVISTAR TEAM) mt
  5. BAUHAUS Phil (BAHRAIN VICTORIOUS) mt
  6. DE LIE Arnaud (LOTTO DSTNY) mt
  7. VAN AERT Wout (TEAM VISMA | LEASE A BIKE) mt
  8. DEMARE Arnaud (ARKEA-B&B HOTELS) mt
  9. KRISTOFF Alexander (UNO-X MOBILITY) mt
  10. ACKERMANN Pascal (ISRAEL – PREMIER TECH) mt

Tour de France 2024 – Gesamtwertung

  1. KUCHENMACHER Tadej (UAE TEAM EMIRATES) in 26:47:19
  2. EVENEPOL Remco (SOUDAL QUICK-STEP) + 00:45
  3. VINGEGAARD Jonas (TEAM VISMA | LEASE A BIKE) + 00:50
  4. HELFEN Juan (VAE TEAM EMIRATES) + 01:10
  5. ROGLIČ Primož (BORA – HANSGROHE) + 01:14
  6. RODRIGUEZ Carlos (INEOS GRENADIERS) + 01:16
  7. LANDA Mikel (SOUDAL QUICK-STEP) + 01:32
  8. ALMEIDA João (VAE TEAM EMIRATES) mt
  9. CICCONE Giulio (LIDL-TREK) + 03:20
  10. BERNAL Egan (INEOS GRENADIERS) + 03:21

Teilen auf:

-

PREV TDF. Tour de France – Carlos Rodriguez: „Ich wollte durchhalten, ich habe dafür bezahlt“
NEXT Euro 2024: Das Team der Flops, Mbappé wird geschont, nicht Cristiano Ronaldo