Mercato – OM: Fake News zum nächsten Transfer?

Mercato – OM: Fake News zum nächsten Transfer?
Mercato – OM: Fake News zum nächsten Transfer?
-

Fuß – Markt – OM

Mercato – OM: Fake News zum nächsten Transfer?

Veröffentlicht am 6. Juli 2024 um 1:45 Uhr.

Hugo hatte schon in jungen Jahren eine Leidenschaft für Fußball und wurde schnell zum Sportjournalisten. Später entdeckte er seine Liebe zur NBA, bevor er andere Horizonte wie die Formel 1 und die NFL erkundete.

Auf der Suche nach guten Angeboten auf dem Transfermarkt wäre OM vor allem an Youcef Atal interessiert. Der algerische Nationalspieler hat nach seinem Wechsel zu Adana Demirspor den Vorteil, ablösefrei zu sein und hat Berichten zufolge eine vertragliche Einigung mit dem Klub aus Marseille erzielt. Informationen wurden dementiert und die rechte Seite konnte sich Marseille letztlich nicht anschließen.

Jonathan Clauss wird bei der Abreise bekannt gegeben, dieUM angepeilt hätte Youcef Atal um ihn zu ersetzen. Der algerische Nationalspieler (42 Länderspiele) ist seit dem Ende seines Vertrages ablösefrei Adana Demirspordem er letzten Winter beigetreten istOGC Nizza. Eine Akte, die in die richtige Richtung gehen würde, da zwischen den beiden Parteien eine Einigung erzielt worden wäre.

Keine Einigung zwischen OM und Atal?

Tatsächlich, nach Informationen von Fußmarktich’UM und Youcef Atal Berichten zufolge wurde ein Einjahresvertrag plus ein optionales zusätzliches Jahr vereinbart. Was leugnet Die OM Tribune. Tatsächlich würde es keine Einigung zwischen dem Verein und dem 28-jährigen Rechtsverteidiger geben, der letztendlich nicht für Marseille unterschreiben dürfte.

Der Bürgermeister von Marseille lehnt die Ankunft von Atal ab

Zumal die Kontroverse in dieser Angelegenheit immer mehr zunimmt. Diesen Freitag der Bürgermeister von Marseille Benoit Payan kritisierte heftig die mögliche Ankunft von Youcef Atal Bei derUMder am 3. Januar wegen Anstiftung zum Rassenhass zu einer achtmonatigen Haftstrafe auf Bewährung und einer Geldstrafe von 45.000 Euro verurteilt wurde, nachdem er eine Veröffentlichung eines palästinensischen Predigers mit dem Wunsch verbreitet hatte: ein dunkler Tag für die Juden », im Krieg zwischen Palästina und Israel.

-

PREV Also muss Cholet zu Regional 3 zurückkehren!
NEXT RWDM wird durch die von Textor für einen „Geisterspieler“ abgeschlossene Finanzvereinbarung 7 Millionen Euro „verlieren“ – die neuesten Transfers