„Er hat es verdient, für seine geleisteten Dienste im Verein zu bleiben“

-

Auszug aus dem Débat Foot Marseille-Programm an diesem Donnerstag mit unserem Journalisten Nicolas Filhol und Massimo Stern, Marseille-Anhängern. Letzteres geht auf den möglichen Abgang von Jordan Veretout nach Katar zurück.

Wie der Football Club de Marseille bekannt gab, ist derUM ein gefunden Vereinbarung mit Al-Duhail über die Übertragung von Veretout diese Woche. Es fehlt nur noch die Zustimmung des Spielers, der sich Zeit zum Nachdenken nehmen möchte, bevor er seine Antwort gibt. Als Gast in der Sendung Débat Foot Marseille am FCM-Set äußerte Marseille-Fan Masimo Stern seine Gefühle zum möglichen Abgang des olympischen Mittelfeldspielers

Lesen Sie auch: LFP: Zwei große Wendungen in der TV-Rechte-Affäre!

Ein neuer Zyklus mit einem anderen Spieler

„Letztes Jahr hat er alles gegeben, er hat es verdient, für seine Dienste im Verein zu bleiben. Als Inhaber weiß ich nicht, dass er uns danach keinen Mehrwert mehr gebracht hat. Tatsächlich gab er alles, was er hatte. Letztes Jahr hatte er die Messlatte inne, weil einige jetzt scheiterten. Wenn wir zu etwas anderem übergehen und mit anderen Spielern einen neuen Zyklus beginnen könnten, würde mich das nicht stören. Im Grunde genommen hätte ich mir in allen Kreisen des letzten Jahres gewünscht, dass Guendouzi bei uns geblieben wäre, wir haben mehr Freude an diesem Profil. Rongier, Veretout und Kondogbia ähneln sich im Profil. Wenn Veretout danach gehen kann, um ein gutes Ticket zu bekommen, werde ich ihn nicht zurückhalten“, erklärte der OM-Anhänger.

Sehen Sie sich unten die gesamte Übertragung von Débat Foot Marseille an:

Lesen Sie auch: Mercato OM: Die starke Aussage des Bürgermeisters von Marseille, der diesen Transfer vermeiden will!

-

PREV wenn die für einen Kollektivsturz verantwortliche Person nicht versichert ist
NEXT Bald eine große Überraschung in Genks Startelf? „Er ist ein riesiges Talent“ – Tout le football