Xbox möchte so viele Spiele wie möglich auf die PS5 bringen

-

Einer von Fachjournalisten gefischten internen Mitteilung zufolge möchte Microsoft keine Beschränkungen hinsichtlich der Veröffentlichung von Xbox-Spielen auf der PlayStation festlegen. Bald historische Franchises wie Forza, Halo und Gears?

Die Situation bei Microsoft Gaming scheint seit der Schließung mehrerer Studios und der Einführung bestimmter Xbox-exklusiver Spiele als Multiplattform-Spiele für PS5 und Nintendo Switch von Tag zu Tag klarer zu werden. Wir haben gestern erfahren, dass die Xbox-Verkäufe im Vergleich zur PlayStation am niedrigsten waren.

In einem langen Leitartikel veröffentlicht am Windows Central, Wir empfehlen die Lektüre, der Journalist Jez Corden enthüllt die Grundzüge des Latitude-Projekts, das darin bestehen würde, noch viele weitere Spiele auf Konkurrenzkonsolen zu veröffentlichen.

Keine Begrenzung

Dem Journalisten zufolge möchten Microsoft-Führungskräfte unter der Leitung von Satya Nadella, dass Xbox keine Grenzen hinsichtlich der Portierung seiner exklusiven Lizenzen auf die PlayStation- oder Nintendo-Plattformen setzt. Bisher begnügte sich Microsoft mit neuen Franchises oder kleineren Spielen wie Penetration, Hi-Fi Rush Oder Meer der Diebe um Spiele auf PlayStation zu veröffentlichen. Eine Strategie, die sich als erfolgreich erwiesen hat, insbesondere für Sea of ​​​​Thieves, das bei seiner Veröffentlichung den ersten Platz im PlayStation Store belegte.

Wenn Xbox hinsichtlich zukünftiger Portierungen keine Einschränkungen mehr hat, kann sich das Unternehmen selbstverständlich dazu entschließen, historische Franchises seiner Konsole auf PlayStation zu veröffentlichen. Wir denken dabei insbesondere an Halo, Forza oder Gears. Diese internen Diskussionen hätten bei Xbox für hitzige Debatten gesorgt. Wenn der kurzfristige Gewinn sicher ist, müssen sich viele die Frage nach der Zukunft der Xbox-Konsolen stellen, wenn das Ökosystem nicht mehr wirklich auf seine Exklusivprodukte zählen kann.

Wir haben kürzlich auch von The Verge erfahren, dass das nächste Call of Duty beim Start möglicherweise nicht in den Xbox Game Pass integriert wird. Auch hier wäre dies ein Argument weniger für Microsoft-Konsolen, um den Verkauf von Spielen auf allen Medien zu begünstigen.

Daher können wir uns auch die Frage nach neuen Episoden von Spielen aus historisch plattformübergreifenden Franchises stellen. Wir erwarten zum Beispiel die Präsentation einer neuen Folge von Untergang von id Software in den kommenden Monaten. Wird dieses neue Spiel zunächst exklusiv für PC und Xbox erhältlich sein? Dann Multiplattform? Oder wird es von Anfang an auf PlayStation erscheinen?

Der Xbox Game Showcase im Juni wird für Microsoft möglicherweise eine Gelegenheit sein, diese Strategie zu verdeutlichen. Das Unternehmen scheint weiterhin Phasen zu haben, in denen eine klarere Kommunikation erwartet wird, um das Vertrauen in die Zukunft der Marke Xbox zurückzugewinnen.


-

PREV Aktion 659 € Dell Inspiron 16 5630, Ultrabook Aluminium Silber 16″ vielseitiger dünner und leichter Intel Core i5-1340P mit schnellem SSD-Speicher 1 TB + TB4
NEXT Apple hat mehr als 7 Milliarden US-Dollar an „potenziell betrügerischen Transaktionen“ abgefangen