Geheimnisvolles Loch auf der Marsoberfläche verwirrt Wissenschaftler

Geheimnisvolles Loch auf der Marsoberfläche verwirrt Wissenschaftler
Geheimnisvolles Loch auf der Marsoberfläche verwirrt Wissenschaftler
-

Lesezeit: 2 Minuten – Auf Science Alert entdeckt

Im Jahr 2022 machte die NASA ein Foto von einem mysteriösen Loch auf der Oberfläche unseres Nachbarplaneten Mars. Das Bild wurde mit der HiRISE-Kamera (High Resolution Imaging Scientific Experiment) aufgenommen, die an der MRO-Sonde (Mars Reconnaissance Orbiter) angebracht ist. Das Loch mit einem Durchmesser von einigen Metern liegt unweit des inaktiven Vulkans Arsia Mons.

Wissenschaftler fragen sich nun, ob dieses Loch zu einer größeren Höhle unter der Marsoberfläche führen könnte. Wenn der Rote Planet der Erde oder dem Mond ähnelt, könnte diese Höhle Teil großer unterirdischer Lavaröhren sein. Laut der Online-Nachrichtenagentur Science Alert könnten eingestürzte Abschnitte dieser Röhren, sogenannte „Oberlichter“ oder Oberlichter, als Unterschlupf für zukünftige menschliche Besucher des Mars dienen.

Abonnieren Sie kostenlos den Slate-Newsletter!Jeden Tag werden Artikel für Sie, basierend auf Ihren Interessen, in Ihrem Postfach ausgewählt.

Ein schwer fassbares Zeugnis vergangener vulkanischer Aktivitäten

Arsia Mons liegt in der Tharsis-Region, einer Vulkanebene, die sich über Tausende von Kilometern erstreckt. Im Vergleich zur restlichen Marsoberfläche liegt diese Region etwa 10 Kilometer über dem Meeresspiegel. Das Loch ist eine direkte Folge früherer vulkanischer Aktivität in der Tharsis-Region.

Ob es sich tatsächlich um ein Oberlicht oder einen Eingang zu einem Lavatunnelsystem handelt, lässt sich zum jetzigen Stand der Forschung nicht sagen. Andere Fotos des Lochs zeigen eine beleuchtete Seitenwand, was darauf hindeutet, dass es sich auch einfach um ein zylinderförmiges Loch handeln könnte.

Es gibt ähnliche Ausbrüche auf hawaiianischen Vulkanen; das sind Grubenkrater. Diese entstehen, wenn nach einem Ausbruch sehr tiefe unterirdische Risse entstehen. Diese Risse erreichen schließlich die Oberfläche, die einstürzt. Dadurch entsteht ein Loch, vielleicht wie auf dem Foto vom Mars.

Es gibt viele andere Löcher auf dem Roten Planeten, die ebenso aufregend sind. Das obige Video zeigt beispielsweise eine Öffnung am Marsvulkan Pavis Mons, ebenfalls aufgenommen von der HiRISE-Kamera. Unter dem Eingang befindet sich eine Art leerer Raum, dessen Beschaffenheit schwer zu verstehen ist. Vielleicht können Roboter eines Tages diese Löcher für uns von innen erkunden.

-

PREV HMD bringt die Telefone HMD 105 und HMD 110 auf den Markt, mit toller Akkulaufzeit, aber ohne das Nokia-Branding
NEXT Diese Amazfit Connected Watch wird zu einem reduzierten Preis auf AliExpress angeboten und ist die interessanteste Einstiegsuhr