Zwei Astronauten saßen weitere zwei Wochen auf der Raumstation fest

Zwei Astronauten saßen weitere zwei Wochen auf der Raumstation fest
Zwei Astronauten saßen weitere zwei Wochen auf der Raumstation fest
-

Veröffentlicht auf 22. Juni 2024 um 16:10 Uhr

Das Raumschiff Starliner von Boeing hatte mehrere Probleme und sein Start wurde wiederholt verzögert. Nun verzögert sich seine Rückkehr zur Erde zum dritten Mal. Zwei Astronauten müssen Geduld haben.


Eine Reihe von Verzögerungen

Zuerst gab es eine Verzögerung. Dann eine weitere Verzögerung. Dann weitere Verzögerungen. Die von Boeing für die NASA entwickelte Starliner-Kapsel sollte 2017 starten, startete aber erst am 5. Juni 2024. Das ist mehr als 7 Jahre zu spät. Am 1. Juni wurde der Start weniger als 4 Minuten vor der geplanten Zeit abgesagt. Am 6. Juni, 26 Stunden nach dem Start, dockte Starliner an der Internationalen Raumstation an.

Foto: NASA

Ungewisse Rückkehr

Die beiden Astronauten an Bord, Barry Wilmore und Sunita Williams, sollten am 13. Juni zur Erde zurückkehren. Ihre Rückkehr verzögerte sich zunächst bis zum 18. Juni. Dann am 26. Juni. Wir wissen jetzt, dass sie erst im Juli zurück sein werden. Ingenieure von Boeing und der NASA wollen einige Probleme untersuchen, unter anderem mit dem Antriebssystem. Das Andocken an die Internationale Raumstation verlief ziemlich turbulent. Nach Angaben der NASA ist Starliner weiterhin in der Lage, im Notfall Astronauten zur Erde zurückzubringen. Die Rückgabe muss vor Mitte Juli erfolgen, da die Treibstofftanks des Harmony-Moduls, an dem Starliner angedockt ist, nach 45 Tagen leer sein werden.

SIEHE AUCH: Ein vom Blitz getroffenes Paar: Sie überleben.

-

PREV weniger als 300 Euro für diese Nintendo Switch OLED-Konsole
NEXT Wenn das Samsung Galaxy S24 von einem solchen Angebot profitiert, ist es schwer, nicht darauf hereinzufallen