Der vom Stade Rennais geforderte Preis kühlt die Höflinge von Lorenz Assignon ab

Der vom Stade Rennais geforderte Preis kühlt die Höflinge von Lorenz Assignon ab
Der vom Stade Rennais geforderte Preis kühlt die Höflinge von Lorenz Assignon ab
-

Nach dem Abgang von Hamari Traoré sollte Lorenz Assignon (23 Jahre) die Position des Rechtsverteidigers in Rennes übernehmen. Den ersten Teil der Saison hatte er als Starter im Einsatz, doch seit Dezember wird Guéla Doué (21) von Julien Stéphan bevorzugt. Der bretonische Klub hat gerade Alidu Seidu (23 Jahre alt) übernommen, was Lorenz Assignon zur dritten Wahl für diese Position macht. Stade Rennes stellte ihn daraufhin auf den Transfermarkt. Allerdings gem Das Team, der Preis des Spielers stößt interessierte Vereine ab. Das Management verlangt 10 Millionen Euro für seinen Spieler.

Der Rest nach dieser Anzeige

Galatasaray unterbreitete ein Angebot von 4 Millionen Euro, weit entfernt von den Erwartungen von Rennes. Zwei weitere Vereine, Bournemouth und OM, boten eine Leihe mit Kaufoption an, ohne die festgelegten Voraussetzungen zu erfüllen. Auch die Mannschaft von Feyenoord, die sich eine trockene Leihgabe vom Rechtsverteidiger wünschte, kommt nicht voran. Die Rennais, die noch bis Juni 2027 unter Vertrag stehen, werden derzeit nicht weniger als zwei Tage vor Ende des Transferfensters abreisen.

Kneipe. DER 31.01.2024 13:22 Uhr
Aktualisieren 31.01.2024 16:29 Uhr

-

PREV Charleroi will den Tourismus umfassend ankurbeln: „Hunde und ihre Besitzer sind bei uns willkommen!“
NEXT Die ONTT-Vertretung in Peking erhält den Preis für die besten Tourismusbüros in China für 2023