die überraschende Reaktion von Neymar, der den Autor einer Publikation zugunsten von Kylian Mbappé beleidigt (Foto)

-

Champions League: PSG besiegt Barça und erreicht das Halbfinale, Dortmund eliminiert Atlético nach einem verrückten Spiel! (Videos)

Die Katalanen waren mehr als eine Stunde lang in zahlenmäßiger Überlegenheit und brachen gegen die Pariser völlig zusammen.

REUTERS


Standardbild des Autors


Von Belga

Veröffentlicht am 16.04.2024 um 20:08 Uhr
Geändert am 16.04.2024 um 23:34 Uhr

Durch einen 1:4-Heimsieg gegen den FC Barcelona gelang Paris Saint-Germain nach der Spannung am Dienstagabend die Qualifikation für das Halbfinale der Champions League (Gesamtergebnis 4:6). Im Achtelfinale treffen die Pariser auf Borussia Dortmund, die sich nach einem verrückten Spiel gegen Atlético de Madrid durchsetzen konnten.

Etwas mehr als zehn Minuten, so lange brauchte der FC Barcelona, ​​um die Lücke in der Pariser Abwehr zu finden. Nach einem schönen Durchbruch vom Flügel ins Rechteck passte Lamine Yamal eine präzise Flanke auf Raphinha, der seinen Fuß aus nächster Nähe herausstreckte (12., 1:0).

Nach einer halben Stunde musste Barça aufgrund des Ausschlusses von Ronald Araujo in Unterzahl spielen. Der Verteidiger wollte den in Richtung Tor geworfenen Bradley Barcola abfangen und der Schiedsrichter zeigte aufgrund seiner Position als letzter Mann sofort die Rote Karte (29.).

Die Pariser nutzten ihren Vorteil und kehrten mit einem Ausgleich durch Ousmane Dembélé, der Marc-Andre ter Stegen keine Chance ließ, ins Spiel zurück (40., 1:1).

Kurz vor einer Stunde wurde mit dem zweiten Pariser Tor von Vitinha alles neu gestartet. Die Portugiesen führten einen Angriff von außerhalb des Strafraums aus, um PSG den Glauben zu schenken (54., 1:2). In der folgenden Aktion war Ilkay Gündogan dem Ausgleich nahe, doch sein Schuss landete nur am Pfosten (55.).

Die Begegnung nahm eine neue Wendung mit einem von Barça kassierten Elfmeter und einer Verpflichtung von Kylian Mbappé, der sein Team praktisch qualifizierte (61., 1-3). In den letzten Momenten und nach völliger Verwirrung in der katalanischen Abwehr sicherte Mbappé zwei Tore und sicherte seinem Team den Einzug ins Halbfinale (89., 1:4).

Borussia Dortmund – Atlético Madrid (4:2, Gesamtergebnis 5:4)

Auch Borussia Dortmund qualifizierte sich für das Halbfinale der Champions League, indem es am Dienstagabend Atlético de Madrid nach einem verrückten Spiel ausschaltete (4:2; 5:4 Gesamtscore). Die Deutschen erreichen zum ersten Mal seit der Ausgabe 2012-2013 die Final Four.

Keine fünf Minuten nach dem Anpfiff hatte Atlético de Madrid die erste Gelegenheit des Spiels. Alvaro Morata startete alleine aus der Tiefe und versuchte einen Hechtball über den Torwart zu schießen, doch sein Schuss ging am Tor vorbei (5.).

Dortmund war von Beginn an dominant und reagierte gut auf Madrids Offensive mit einem Führungstreffer von Julian Brandt. Der deutsche Nationalspieler eroberte einen hochgeworfenen Ball im Rechteck, spielte sich dann an Axel Witsel vorbei und schickte einen von Jan Oblak schlecht abgefälschten Querschuss (34., 1:0).

Wenige Minuten später sorgte Ian Maatsen mit einem Schuss ähnlich dem von Brandt von der linken Seite und perfekter Flanke für die Pause der Borussia (39., 2:0). In der zweiten Halbzeit startete Atlético das Spiel komplett neu.

Nach einer Ecke von Antoine Griezmann schickte Mario Hermoso einen vom Fuß von Mats Hummels abgefälschten Kopfball direkt ins eigene Tor (49., 2:1). Nach einer Stunde dachten die Madrilenen, sie könnten das Spiel mit einem Tor von Angel Correa (64., 2:2) drehen, doch Dortmund holte sich zu Hause die Führung zurück.

Nach einer Flanke von Marcel Sabitzer feuerte Niclas Füllkrug einen perfekt flankten Kopfball ab, der Oblak auf der Stelle und am zweiten Pfosten abschloss (71., 3:2). Dabei verwandelte sich der Österreicher mit einem Schlag durch die gesamte Atlético-Abwehr zum Torschützen (74., 4:2).

Bei den Belgiern spielte Axel Witsel das gesamte Spiel, während Arthur Vermeeren auf der Bank saß.

-

PREV Bereitstellung einer Medicare-Notfallklinik für Ryde
NEXT Unfall zwischen drei Fahrzeugen auf Highway 70