Überraschendes Tor, verrücktes Comeback: Dortmund übertrifft sich selbst und stürzt Atlético, um sich PSG anzuschließen

Überraschendes Tor, verrücktes Comeback: Dortmund übertrifft sich selbst und stürzt Atlético, um sich PSG anzuschließen
Überraschendes Tor, verrücktes Comeback: Dortmund übertrifft sich selbst und stürzt Atlético, um sich PSG anzuschließen
-

Borussia Dortmund qualifizierte sich für das Halbfinale der Champions League, indem es Atlético de Madrid nach einem verrückten Spiel am Dienstagabend ausschaltete (4:2; 5:4 Gesamtscore). Die Deutschen erreichen zum ersten Mal seit der Ausgabe 2012-2013 die Final Four.

Keine fünf Minuten nach dem Anpfiff hatte Atlético de Madrid die erste Gelegenheit des Spiels. Alvaro Morata startete alleine aus der Tiefe und versuchte einen Hechtball über den Torwart zu schießen, doch sein Schuss ging am Tor vorbei (5.). Dortmund war von Beginn an dominant und reagierte gut auf Madrids Offensive mit einem Führungstreffer von Julian Brandt. Der deutsche Nationalspieler eroberte einen hochgeworfenen Ball im Rechteck, spielte sich dann an Axel Witsel vorbei und schickte einen von Jan Oblak schlecht abgefälschten Querschuss (34., 1:0).

Wenige Minuten später sorgte Ian Maatsen mit einem Schuss ähnlich dem von Brandt von der linken Seite und perfekter Flanke für die Pause der Borussia (39., 2:0). In der zweiten Halbzeit startete Atlético das Spiel komplett neu. Nach einer Ecke von Antoine Griezmann schickte Mario Hermoso einen vom Fuß von Mats Hummels abgefälschten Kopfball direkt ins eigene Tor (49., 2:1). Nach einer Stunde dachten die Madrilenen, sie könnten das Spiel mit einem Tor von Angel Correa (64., 2:2) drehen, doch Dortmund holte sich zu Hause die Führung zurück. Nach einer Flanke von Marcel Sabitzer feuerte Niclas Füllkrug einen perfekt flankten Kopfball ab, der Oblak auf der Stelle und am zweiten Pfosten abschloss (71., 3:2). Dabei verwandelte sich der Österreicher mit einem Schlag durch die gesamte Atlético-Abwehr zum Torschützen (74., 4:2).

Bei den Belgiern spielte Axel Witsel das gesamte Spiel, während Arthur Vermeeren auf der Bank saß.

Borussia Dortmund Champions League Atlético Madrid

-

PREV Dieser Torschütze will Mbappé in Paris ersetzen?
NEXT Öl schwächelt, Investoren blicken auf den Nahen Osten