Haiti ist noch lange nicht am Ende des Tunnels

Haiti ist noch lange nicht am Ende des Tunnels
Descriptive text here
-

Die Zunahme von Gewalttaten bewaffneter Banditen ist alarmierend. Diese kriminellen Gruppen terrorisieren die Bevölkerung, indem sie mittlerweile Bildungseinrichtungen wie Schulen, Universitäten und Bibliotheken ins Visier nehmen. Gleichzeitig nehmen Entführungen, Morde und andere Banditentaten zu und stürzen das Land in ein Klima weitaus größerer Unsicherheit.

Tatsächlich seien die Räumlichkeiten der Presses nationaux in der Rue du Centre in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, den 19. April, Ziel gewaltsamer Plünderungen und Vandalismus gewesen, bestätigte der Generaldirektor Ronald Saint-Jean. Der Schaden sei beträchtlich, beklagt er und alarmiert die Polizei.

Herr Saint Jean gab an, dass er während seines Besuchs vor Ort ebenfalls entkleidet wurde, und erwähnte die Dringlichkeit eines verstärkten Eingreifens der Polizei, um das zu schützen, was noch zu bewahren sei.

Was die Kontrolle bewaffneter Banden im Land betrifft, so führten bewaffnete Banden am vergangenen Wochenende, in der Nacht des 20. April 2024, eine Plünderungsaktion in den Räumlichkeiten der medizinischen Fakultät der Staatlichen Universität von Haiti durch. Die Bestätigung dieses Vorfalls kommt von einem Leiter des Dekanats der Fakultät. Dieser Vorfall bestätigt in Bezug auf die Fakultäten für Naturwissenschaften, Agrarwissenschaften, Veterinärmedizin und Linguistik, dass die Unsicherheit, die die haitianische Hauptstadt plagt, dringende Maßnahmen erfordert, um Bildungseinrichtungen zu schützen und das Vertrauen des Landes in das Sicherheitssystem wiederherzustellen.

Unterdessen wurden zwei bewaffnete Mitglieder der „Kraze baryè“-Bande unter der Führung von Vitelhomme Innocent bei einem Angriff an diesem Sonntag, dem 21. April 2024, nachmittags in den Gebieten Métivier und Meyotte in Pétion-Ville von PNH-Agenten erschossen . Bei dieser Auseinandersetzung wurde im Bezirk Meyotte eine Person getötet. „Die Bevölkerung unterstützte das Eingreifen der Nationalpolizei und begann, die Leichen der Angreifer zu verbrennen. »

Darüber hinaus kam es an diesem Sonntag erneut zu einem erneuten Angriff bewaffneter Krimineller auf dem Champ-de-Mars, der zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und den Angreifern führte. Die Sicherheitskräfte, darunter Agenten der haitianischen Nationalpolizei (PNH) und Soldaten der Streitkräfte, hatten die Schläger während dieser Konfrontation zurückgeschlagen, die den Champs de Mars in einen Kriegsschauplatz verwandelt hatte.

Vladimir Predvil

-

PREV einem ehemaligen Verbündeten Selenskyjs wird vorgeworfen, die Ermordung eines Anwaltskanzleidirektors angeordnet zu haben
NEXT Julian Bugier erscheint mit seinem Fly Open live auf France 2, er wird von Thomas Sotto gehänselt (VIDEO)