Jura, Doubs, Haute-Saône und das Territoire de Belfort in Alarmstufe Gelb

Jura, Doubs, Haute-Saône und das Territoire de Belfort in Alarmstufe Gelb
Jura, Doubs, Haute-Saône und das Territoire de Belfort in Alarmstufe Gelb
-

Météo France hat die vier Departements an diesem Mittwoch, dem 1. Mai 2024, nachmittags und abends in die gelbe „Gewitterwarnung“ versetzt. Im Jura werden insbesondere kleiner Hagel und Windböen von 60 km/h erwartet.

Die Verbesserung war nur von kurzer Dauer. Die Sonne weicht am Mittwoch, 1. Mai 2024, nachmittags und abends erneut Wolken und Regen. Météo France hat die vier Departements Jura, Doubs, Haute-Saône und Territoire de Belfort in die gelbe „Gewitterwarnung“ versetzt.

Lokale stürmische Schauer könnten somit die Region heimsuchen. Im Jura können diese Stürme von 10 bis 15 mm Niederschlag in weniger als einer Stunde, Gewitter, leichter Hagelgefahr und Böen um die 60 km/h begleitet sein. Die Präfektur Jura hat Anwohner und Autofahrer zur Vorsicht auf ihren Netzen aufgerufen.

„Zu den heftigen Regenfällen der letzten Tage kommt noch hinzu, dass die Böden und Flüsse bereits mit Wasser gesättigt sind belastet, könnte dieses neue Phänomen sehr lokal zu Phänomenen führen örtlich begrenzter Ab- und Überlauf“, gibt die Präfektur in diesem Departement an. Sie lädt die Öffentlichkeit ein, die Informationen auf der speziellen Website einzusehen: https://vigilance.meteofrance.fr/fr/jura

Diese Unwettergefahr dürfte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Richtung Nordfrankreich abziehen. 14 Abteilungen reichen von Burgund bis Hauts-de-France, wurden ebenfalls von Météo France in Alarmbereitschaft versetzt.

-

PREV Der Morgen gehört uns im Voraus: Soraya beschuldigt Grégory des Mordes… Folge vom Freitag, 24. Mai 2024 auf TF1
NEXT Die Trophäe für den besten Torschützen wurde enthüllt