Trump verspricht nicht, das Wahlergebnis anzuerkennen

Trump verspricht nicht, das Wahlergebnis anzuerkennen
Trump verspricht nicht, das Wahlergebnis anzuerkennen
-

Laut einem am Donnerstag ausgestrahlten Interview weigerte sich der Republikaner Donald Trump, sich ausdrücklich dazu zu verpflichten, das Ergebnis seines Rückkampfs gegen Joe Biden bei der Präsidentschaftswahl im November anzuerkennen.

„Wenn alles auf ehrliche Weise abläuft, werde ich die Ergebnisse gerne akzeptieren“, erklärte der ehemalige Präsident im Interview mit dem „Milwaukee Journal Sentinel“. „Aber wenn das nicht der Fall ist, müssen wir für das Wohl des Landes kämpfen.“

Diese Kommentare spiegeln die Aussagen des Siebzigjährigen während der Präsidentschaftswahl 2020 wider. Am Ende der Abstimmung hatte Donald Trump seine Niederlage gegen seinen demokratischen Gegner Joe Biden nie akzeptiert.

„Um es kurz zu machen: Donald Trump stellt eine Gefahr für unsere Verfassung und für die Demokratie dar“, reagierte ein Sprecher von Bidens Wahlkampfteam auf das Interview des Milliardärs.

Während eines anderen am Dienstag veröffentlichten Austauschs äußerte sich der stürmische Republikaner bereits sehr ausweichend zu der Möglichkeit politischer Gewalt im Anschluss an die Wahlen im November. „Wenn wir nicht gewinnen, kommt es darauf an …“, sagte Donald Trump, dessen Anhänger, überzeugt von seinem Sieg bei der Präsidentschaftswahl 2020, in unvorstellbarem Chaos den Sitz des amerikanischen Kongresses angriffen.

Donald Trump wird wegen seiner Rolle bei diesem Angriff und wegen seines Versuchs, die Ergebnisse der letzten Präsidentschaftswahlen, insbesondere im Bundesstaat Georgia, rückgängig zu machen, strafrechtlich verfolgt.

-

PREV Singapore Airlines verstärkt Sicherheitsmaßnahmen an Bord, nachdem ein Passagier gestorben ist
NEXT ein Gesetz, das bald verabschiedet werden soll, damit Lamotte sein Casino hat?