Peinliche Live-Panne beim Auftritt von Maite Kelly in der Giovanni-Zarrella-Show

Peinliche Live-Panne beim Auftritt von Maite Kelly in der Giovanni-Zarrella-Show
Peinliche Live-Panne beim Auftritt von Maite Kelly in der Giovanni-Zarrella-Show
-

Bei der ZDF-Live-Show von Giovanni Zarrella traten am Samstagabend einige technische Schwierigkeiten auf, die vor allem den Auftritt der Sängerin Maite Kelly beeinträchtigten. Während ihrer Performance des Liedes „Es ist einfach passiert“ war die 44-Jährige nur schwer zu verstehen und sang nicht synchron zur Musik. Das bedeutet, dass technische Probleme auftreten.

Kelly sang ohne Playback

Kelly wurde von anderen Künstlern der Show präsentiert und spielte das Playback und trat live auf. Doch dabei geriet sie aus dem Takt und sang sangegentlich langsamer als die Musik. Trotzdem wurde ihr Auftritt von den in der Halle versammelten Fans gefeiert. Doch einige Fernsehzuschauer äußerten auf Social-Media-Plattformen ihr Unverständnis für die „grauenvolle Akustik“. Weitere Kommentare zu X: „Da passt ja gar nichts“ oder „Synchron ist anders“.

„Ich hoffe, das Timing war gut.“ Ich habe alles gehört. „Ich habe keine Ahnung, ich muss mich an die Gitarristen halten“, so die Künstlerin nach ihrem Auftritt zu Moderatoren Zarella.

Emotionaler Moment in der ZDF-Show

Die Technik, die bei Kelly nicht rund lief, sorgt für besonders berührende Momente: Zusammen mit dem Orchester Pepe Lienhard präsentiert Zarella ein Medley mit Klassikern des 2014 verstorbenen Udo Jürgens. Das Gerät muss durch einen LED-Wand ersetzt werden.

„Für mich persönlich der größte Entertainer des Jahrhunderts. Heute ist ein Duett geben, das gab es zehn Jahre nicht. „Ich bin stolz und glücklich, dass es hier bei uns passiert“, schwärmte Zarella.

Das Original zu diesem Beitrag „Peinliche Live-Panne beim Auftritt von Maite Kelly in Giovanni-Zarrella-Show“ stammt von TV Spielfilm.

-

PREV Die Zahl der Todesopfer durch den Streik in einem Hypermarkt in Charkiw steigt auf vierzehn
NEXT wenn Schwiegermütter den Blues haben