Frankfurt besiegte Leverkusen, obwohl Hugo Ekitike immer noch traf

Frankfurt besiegte Leverkusen, obwohl Hugo Ekitike immer noch traf
Frankfurt besiegte Leverkusen, obwohl Hugo Ekitike immer noch traf
-

Seit nunmehr acht Monaten ist es zur Gewohnheit geworden: Leverkusen hat an diesem Wochenende nicht verloren. An diesem Sonntag setzte sich der neue deutsche Meister mit einem 1:5-Sieg gegen Frankfurt durch und verzeichnete damit das 48. Spiel in Folge ohne Niederlage. In der ersten Periode Granit Ein Tor, das auch die gute Form des Ex-Parisers bestätigt, der am vergangenen Wochenende bereits einen Doppelpack gegen Bayern München erzielte.

Der Rest nach dieser Anzeige

Doch angesichts der Dampfwalze Bayer Leverkusen in dieser Saison ist Frankfurt nur zusammengebrochen. Patrik Schick brachte sein Team mit einem Kopfball in Führung (44., 1:2), ehe der Argentinier Exequiel Palacios per Strafstoß mit von der Partie war (58., 1:3). Am Ende des Spiels erzielte der treffsichere Jeremie Frimpong nach einem gut durchdachten Konter von Hlozek, der drei Vorlagen lieferte, sein neuntes Saisontor in der Meisterschaft. Victor Bonifatius beendete die Show mit seinem zwölften Tor in der Bundesliga per Elfmeter (89.). Dank dieses Erfolgs distanziert Leverkusen den gestern von Stuttgart geschlagenen FC Bayern München um 15 Einheiten. Frankfurt bleibt Sechster und vorläufig für die Europa League qualifiziert.

Kneipe. DER 05.05.2024 19:24

-

PREV Wo kann man die Filme der Filmfestspiele von Cannes 2024 sehen?
NEXT Direkte. Rennes: Hier ist die detaillierte Route des olympischen Feuers für die Olympischen Spiele