Welche Animatoren präsentierten das Spiel?

-

Der Leiter der Niederlassungen von France Télévisions gab in „La Tribune Dimanche“ die Einstellung der Sendung „Des Numéros et des Lettres“ bekannt. Mit Beginn des Schuljahres endet die älteste französische Spielshow.

Für das französische Fernsehen blättert eine Seite um. Nach mehr als 50 Jahren auf Sendung wird „Numbers and Letters“ daher verschwinden. Es geht um Das älteste Programm der PAF nach „Le Jour du Seigneur“, aber vor „Automoto“ und „Stage 2“. Für France Télévisions ist das Ziel klar: „Geld sparen“. Viele Shows standen im Rampenlicht…

Zu Beginn des Schuljahres will France Télévisions 200 Millionen Euro einsparen. Beispielsweise wird Bertrand Chameroys Show „Bertrand n’a pas slept“ nicht verlängert, während „C Médiatique“ um eine weitere Staffel verlängert wird. Im September 2024 wird die Lücke entstehen, die „Zahlen und Buchstaben“ hinterlassen wird Der Programmablauf wird von „Das Spiel um 1.000 Euro“ zusammengestellt., das berühmte Spiel von Radio France. In all diesen Jahren haben 1 Moderator und 5 Moderatoren mehr oder weniger erfolgreich die Nachfolge angetreten.

Christine Fabréga, erste Moderatorin

Es gibt eine frühe Version des Spiels, bei der es nicht um Zahlen, sondern nur um Buchstaben ging. Das Spiel wurde 1965 entwickelt und trägt den Titel „The Longest Word“. Christine Fabréga, erste Moderatorin des Spiels, geht dem legendären Patrice Laffont voraus. In dieser Version spielen die Kandidaten nur mit Ziehungen von 7 Buchstaben. Die Sendung wird alle zwei Wochen sonntags mittags ausgestrahlt.

Christine Fabréga war damals bei den Zuschauern sehr beliebt und die Sendung „Des Numéros et des Lettres“ ging ab 1968 von einer zweiwöchentlichen Sendung zu einer wöchentlichen Ausstrahlung über. 1970 endete die Show.

Patrice Laffont: vom Moderator zum Produzenten

1972 feierte die Show ihr Comeback im Fernsehen. Das Spiel ändert Namen, Host und bekommt einen „neuen Look“. „Das längste Wort“ wird zu „Zahlen und Buchstaben“ und die Show läuft täglich. Es wurde bis in die 80er Jahre vor den 20-Uhr-Nachrichten gegen 19:30 Uhr ausgestrahlt.

In derselben Version des Spiels erregte im April 1975 ein Kandidat die Aufmerksamkeit der Zuschauer und der Produktion. Anschließend versuchte Bertrand Renard sein Glück als Kandidat und gewann allein zwölf Spiele. Anschließend trat er der Show bei. Patrice Laffont wird bleiben 17 Jahre alt bei der Präsentation des Spiels, bevor er dessen Produzent wurde.

YouTube-VideoYouTube-Video

Ersetzungen von Bernard Etienne bis Max Meynier

Die drei Animatoren hielten das Spiel nicht lange im Jahr 1984. Bernard Etienne wird Moderator der Sendung „Des Ciphers et des Lettres“ und ersetzt Patrice Laffont. 1989 war es an der Reihe Laurent Cabrol Ab 1990 wurde das Spiel auf 17 Uhr verlegt. Laurent Cabrol war zu dieser Zeit ein führender Moderator, da er auch „Une famille en Or“ und „Téléshopping“ auf TF1 moderierte.

1991 übernahm ein großartiger Radiomoderator die Leitung. Max Meynier, der eine erfolgreiche und lange Karriere im Radio bei RTL hatte und auch „Le Juste Prix“ moderierte. Er wird Moderator von „Numbers and Letters“. Leider ist das Publikum nicht mehr da und während der Dreharbeiten wäre am Set eine schlechte Stimmung spürbar gewesen.

YouTube-VideoYouTube-Video

Seit 32 Jahren Laurent Romejko

Er wird der letzte Moderator des Spiels „Zahlen und Buchstaben“ sein und er hat es in sich 32 Jahre lang animiertseit 1992. Die Show wird daher mit Beginn des Schuljahres 2024 eingestellt und Zu diesem Anlass wird eine letzte Abschiedssendung mit Patrice Laffont und Laurent Romejko ausgestrahlt Wer sind jeweils der erste und letzte Animator des Spiels?

Laurent Romejko möchte beruhigen, er werde „Météo à la carte“ immer auf France 3 präsentieren, seit 2012 auf Sendung. Darüber hinaus gibt der 60-jährige Moderator in einem Interview mit Le Parisien an, dass er sich dessen bewusst sei Unterbrechung für eine Weile: „Das möchte ich betonen, denn das ist im Fernsehen nicht immer der Fall. Es wird oft gesagt, dass Moderatoren aus der Presse erfahren, dass eine Sendung abgebrochen wurde, das ist bei uns überhaupt nicht passiert. Es gab Diskussionen, die Dinge wurden normal und ordnungsgemäß erledigt. präzisiert Laurent Romejko.

YouTube-VideoYouTube-Video

Lesen Sie auch: Wer sind die Moderatoren, die bereits „Just Price“ moderierten?

-

PREV Montigny-le-Bretonneux – Nehmen Sie am Sport- und Gesundheitstag der Stadt teil
NEXT Barbie: Venus Williams, Estelle Mossely … wer sind die Sportlerinnen, die durch die neuen Puppen von Mattel repräsentiert werden?