Trump sagt, die GOP sei die „Partei der Befruchtung“, scheint Michigans Abtreibungszusatz nicht zu kennen • Michigan Advance

-

Der frühere Präsident Trump nennt die Republikanische Partei die „Partei der Befruchtung“ und stellt kürzlich in einem Interview mit einem Fernsehsender in Detroit weiterhin falsche Behauptungen auf, während er sich gleichzeitig für den Umsturz der Republikanischen Partei verantwortlich macht Rogen vs. Waten.

In einem Jahr Interview letzte Woche Bei FOX-2 Detroit fragte Moderator Roop Raj nach seiner Kundgebung am Mittwoch in Saginaw County Trump zum Thema Abtreibung und wie stark es sich auf die Wahlen im November auswirken würde. Der ehemalige Präsident argumentierte, dass die Beseitigung eines 50-jährigen Präzedenzfalls, der Frauen ein verfassungsmäßiges Recht auf Abtreibung einräumte, eine positive Entwicklung sei.

„Ich sage, was das Volk entscheidet, und was auch immer es ist, es liegt im Staat und was das Volk entscheidet, und es funktioniert“, sagte Trump. „Seit vielen, vielen Jahren sagen die Leute, wir müssen die Sache wieder den Bundesstaaten vorlegen, damit sie dort entscheiden können, und das funktioniert jetzt.“

Anschließend erläuterte Trump, wie verschiedene Staaten mit Abtreibungsrechten umgehen, schien sich jedoch nicht darüber im Klaren zu sein, dass Michigan diese Rechte bereits in seiner Verfassung verankert hatte.

„Alle Staaten entscheiden, und wissen Sie, 53 Jahre lang wollten die Leute es rausbringen, Roe gegen Wade„Holt es raus, damit die Staaten entscheiden können“, sagte Trump. „Dein Staat [Michigan] wird wahrscheinlich eine liberale Politik beschließen, wenn es dies nicht bereits getan hat. …Ich denke, Michigan wird tatsächlich sehr locker sein. Sie werden darüber abstimmen, und das wird das Gesetz sein.“

Im Jahr 2022, Michigan-Wähler mit überwältigender Mehrheit genehmigt Sicherung des Rechts auf Abtreibung und anderer reproduktiver Rechte, weniger als sechs Monate nach der Entscheidung des Obersten Gerichtshofs der USA Dobbs vs. Jackson Frauengesundheitsorganisation dass die Die Klausel über ein ordnungsgemäßes Verfahren des vierzehnten Verfassungszusatzes sah kein Bundesrecht mehr auf Abtreibung vor. Drei der sechs Stimmen für diese Entscheidung wurden von Richtern abgegeben, die Trump für das Gericht ernannt hatte.

Pro-Gouverneur. Gretchen Whitmer und Proposal 3 unterzeichnen in Ann Arbor, 8. November 2022 | Laina G. Stebbins

Trump sagte Raj auch, die Republikaner seien „„Die Partei der Befruchtung, weil wir für die Frauen sind“, womit sie auf eines der Probleme verwies, die sich aus dem Umsturz von ergaben Rogen vs. Watennämlich In-vitro-Fertilisation (IVF).

„Wir wollen den Frauen helfen, weil sie mit der Befruchtung aufhören wollten, also mit der IVF, wo Frauen in die Kliniken gehen und Hilfe bei der Geburt eines Kindes bekommen, und das ist eine gute Sache, keine schlechte Sache.“ Und wir sind zu 100 % dafür. Sie versuchten zu sagen, dass sie nicht dafür seien. Sie waren eigentlich nicht dafür und sind auch nicht so sehr dafür wie wir, aber Frauen sehen das“, sagte Trump.

Das IVF-Thema rückte im Februar in den Vordergrund, als der Oberste Gerichtshof von Alabama unter Berufung auf die Dobbs Entscheidung neunmal, entschied, dass Embryonen die vollen Rechte der Bürger hätten. Dies führte dazu, dass IVF-Kliniken mit kostspieligen Rechtsstreitigkeiten konfrontiert wurden, was dazu führte, dass das Verfahren in diesem Bundesstaat bis dahin vorübergehend eingestellt wurde hat ein Gesetz verabschiedet, das die strafrechtliche und zivilrechtliche Immunität auf IVF-Anbieter und Patienten ausdehnt. Aber weil die Maßnahme nicht angibt, wann das Leben beginnt, gibt es Kliniken immer noch davon entfernt, den Dienst anzubieten aus prozessrechtlichen Bedenken.

Trumps Behauptung, dass „„Sie waren nicht dafür“, womit vermutlich die Demokratische Partei gemeint ist, ist falsch. Tatsächlich mögen Demokraten US-Senator Tammy Duckworth aus Illinois – eine behinderte Veteranin, die IVF nutzte, um Mutter zu werden – war Warnung seit mindestens 2022 dass IVF das nächste Ziel von GOP-geführten Gesetzgebern und Gerichten wäre, wenn Roe v. Waten wurde umgeworfen.

Darüber hinaus haben die Republikaner im Senat dies getan abgelehnte Versuche beschützen Zugang zu IVF-Behandlungen, während ein von den Demokraten im Repräsentantenhaus eingebrachter Gesetzentwurf H.R. 7056, das Gesetz über den Zugang zum Familiengebäudedas ein Bundesrecht auf Zugang zu assistierter Reproduktionstechnologie, einschließlich IVF, begründen würde, bleibt im Ausschuss der von den Republikanern geführten Kammer in der Schwebe.

Trump beharrte in dem Interview weiterhin darauf, dass Abtreibung „kein so großes Problem sei“ und „ssollten weitgehend vom Tisch genommen werden.“

Er verbreitete auch weiterhin die falsche Behauptung, Abtreibungen würden routinemäßig im letzten Monat der Schwangerschaft oder darüber hinaus durchgeführt.

„Niemand möchte Abtreibungen im neunten, achten und siebten Monat sehen, und niemand möchte Abtreibungen oder, in diesem Fall, Tötung nach der Geburt des Babys sehen“, sagte Trump zu Raj. „Im Moment ist es das, was die Demokraten tun können. Sie können es im siebten, achten, neunten Monat bekommen und sie können das Baby töten. In zahlreichen Bundesstaaten können sie das Baby nach der Geburt töten, und das will niemand. Niemand.”

Mindestens seit 2016 behauptet Trump, es gebe Abtreibungen in den letzten Tagen der Schwangerschaft oder sogar die Tötung von Babys nach der Geburt, und dies wurde auf Fakten überprüft Zeit Und wieder As FALSCH.

Und laut der Zentren für Krankheitskontrolle und Präventionweniger als 1 % aller Abtreibungen werden nach der 21. Schwangerschaftswoche durchgeführt – im fünften Schwangerschaftsmonat.

Raj fragte Trump danach Floridas sechswöchiges Abtreibungsverbot Das ist letzte Woche in Kraft getreten.

„Sie müssen verstehen, dass jeder Rechtswissenschaftler aus dem ganzen Land und auf der ganzen Welt sagte: ‚Sie müssen die Abtreibung aus der Bundesregierung herausholen, Sie müssen sie der Bundesregierung wegnehmen und sie den Staaten geben.‘ ‘, und genau das ist uns nun gelungen. Wir haben es den Staaten gegeben, und einige Staaten haben bereits beschlossen, und die Menschen sind damit zufrieden.“

Zwar gab es sicherlich Gelehrte, die glaubten, Roe sei falsch entschieden worden, aber sie repräsentierte keine Mehrheitgeschweige denn irgendetwas annähernd Einstimmigkeit.

„Jede Behauptung, alle Rechtsgelehrten wollten, dass Roe gestürzt wird, ist völlig falsch“, sagte Professor der Rutgers Law School Kimberly Mutchersonein Rechtsgelehrter, der sich für die Erhaltung von Roe einsetzte, sagte CNNdas mehrere andere Rechtsexperten zitierte, um diese Behauptung als falsch zu überprüfen.

„Die Menschen in den Bundesstaaten … scheinen mit der Art und Weise, wie es funktioniert, sehr zufrieden zu sein“, fügte Trump hinzu.

Nach Angaben des Guttmacher-Institutsdas Abtreibungsrechte unterstützt, seit der Aufhebung von Rogen30 Staaten haben Abtreibungsrichtlinien erlassen, die von restriktiv bis sehr restriktiv reichen.

Raj fragte Trump auch nach Arbeitspolitik, Gewerkschaften, Einwanderung und dem Krieg gegen die Hamas in Gaza.

Auf die Frage nach dem Erfolg der Gewerkschaftsbemühungen in Südstaaten, wie etwa der historischen UAW Sieg letzten Monat mit Volkswagen-Arbeitern in Chattanooga, Tennessee, die stimmte mit fast 3:1 für den Beitritt zur UAWStattdessen sprach Trump davon, dass China Autofabriken in Mexiko baue, beharrte darauf, dass die Öffentlichkeit nicht ausschließlich Elektrofahrzeuge (EVs) wolle, und endete mit einer Schmährede gegen Präsident Joe Biden.

„Dieser Charakter, der unser Land zerstört hat, der schlechteste Präsident, den wir je hatten, ohne Frage“, sagte Trump. „Er zerstört unser Land. Was er mit Autos macht, drängt die Autoindustrie nach China und in andere Länder, und das ist so traurig. Und übrigens: Mexiko tut Dinge, die niemand glauben kann. Sie haben gerade erst begonnen, und sie tun es gemeinsam mit China, und das muss gestoppt werden. Das dürfen wir nicht zulassen.“

Raj wiederholte seine Frage nach der wachsenden Unterstützung der Gewerkschaften in Bundesstaaten wie Tennessee, die in der Vergangenheit organisierte Arbeitnehmer weniger willkommen geheißen haben.

„Nun, es könnte passieren“, sagte Trump. „Ich meine, es wird passieren, aber man muss sehr vorsichtig sein, was in zwei Jahren passieren wird, wenn China alle Arbeitsplätze wegnehmen will. Denn ehrlich gesagt wird jeder verletzt sein, egal ob gewerkschaftlich gewerkschaftlich oder nicht gewerkschaftlich organisiert ist. Alle.”

Es gab Bedenken, dass chinesische Autohersteller versuchen, US-Zölle durch den Bau von Fahrzeugen in Mexiko zu umgehen, und die Biden-Regierung hat sich mit dem Problem befasst. Im vergangenen Monat, Reuters berichtete das unten Auf Druck der USA lehnte Mexiko es ab, chinesischen Autoherstellern Anreize für den Bau von Fabriken dort zu bieten, etwa kostengünstige öffentliche Grundstücke oder Steuererleichterungen für Investitionen in die Produktion von Elektrofahrzeugen.

Der Bericht zitierte auch einen Beamten des Büros des Handelsbeauftragten der Vereinigten Staaten mit den Worten, das Abkommen zwischen den Vereinigten Staaten, Mexiko und Kanada, das während der Trump-Administration ausgehandelt wurde, erlaube „keine Hintertür zu China und anderen, die dies möglicherweise versuchen“. Zugang zu unserem Markt, ohne … Zölle zu zahlen.“

Zum Thema der israelischen Militärangriffe gegen die Hamas in Gaza, in denen Mehr als 34.000 Menschen wurden getötet entsprechend Bei einem Besuch im von der Hamas geführten Gesundheitsministerium in Gaza wurde Trump gefragt, wie er versuchen würde, die Feindseligkeiten zu beenden, und er deutete an, dass er Israel freie Hand lassen würde.

Ein allgemeiner Blick auf den Gazastreifen von der israelischen Seite der Grenze aus gesehen am 8. Januar 2024 im Süden Israels. | Amir Levy/Getty Images

„Du musst es schnell erledigen. Du musst es schaffen, und dann musst du Frieden haben. Und wir werden schnell Frieden schließen. Aber du musst deine Arbeit erledigen und Frieden haben. „Sie wissen, dass der 7. Oktober schrecklich war“, sagte Trump und bezog sich dabei auf die Terroranschläge der Hamas gegen israelische Zivilisten, bei denen etwa 1.200 Menschen getötet wurden.

Das Interview endete damit, dass Raj Trump fragte, ob er im landesweiten Fernsehen in Michigan über Biden debattieren würde.

„Wenn du ihn kriegen kannst, bin ich da. Ich werde dorthin gehen, wohin er will“, sagte Trump. „Was er Michigan angetan hat, ist so schlimm. Was er unserem Land angetan hat, ist so schlimm. Welcher andere Mann, welche andere Person würde es zulassen, dass derzeit 15, 16 Millionen Menschen in unserem Land leben? Sie kamen aus Gefängnissen und Gefängnissen. Sie kamen aus Irrenanstalten und psychiatrischen Anstalten, nicht aus Südamerika, sondern aus der ganzen Welt, sie strömen in einem Ausmaß in unser Land, wie es noch nie jemand gesehen hat. Drogendealer. Eine Statistik vorab: Venezuela war sehr kriminell. Sie gaben neulich bekannt, dass die Kriminalität im letzten Jahr um 72 % zurückgegangen sei. Du weißt, warum? Sie haben alle ihre Kriminellen von Venezuela direkt in die guten alten USA gebracht, und Biden hat es zugelassen. Es ist eine Schande.“

„Aber, Sir, woher kommen diese Zahlen?“ fragte Raj.

„Ich schätze, ich entnehme sie in diesem Fall den Papieren. Ich denke, es ist eine bundesstaatliche Erklärung, oder nun ja, sie kommen tatsächlich aus Venezuela. Sie kommen aus Venezuela. Von dort können sie nicht kommen“, sagte Trump.

Die während der Trump-Regierung gegen Venezuela verhängten Sanktionen wurden verhängt als mindestens eine Ursache verantwortlich gemacht der Massenmigration aus dieser Nation. Trump erwähnte auch nicht, dass dies eine seiner letzten Amtshandlungen als Präsident war Geben Sie venezolanischen Exilanten in den USA illegalen Schutz vor Abschiebung.

ERHALTEN SIE DIE MORGENSCHLAGZEILEN IN IHREN EINGANG

ABONNIEREN

-

PREV Laut Cbond verlieren afrikanische Währungen gegenüber dem Dollar stark an Wert
NEXT Aisne: 600 Besucher zum Tag des Hundes!