Hamas akzeptiert einen Deal, Israel gefällt er nicht

Hamas akzeptiert einen Deal, Israel gefällt er nicht
Hamas akzeptiert einen Deal, Israel gefällt er nicht
-

Die Hamas gab am Montagabend bekannt, dass sie einem Waffenstillstandsabkommen zugestimmt habe. Nach Überlegung beschloss das israelische Kriegskabinett, den militärischen Druck auf Rafah fortzusetzen und gleichzeitig eine Delegation zur Fortsetzung der Verhandlungen zu entsenden. Eine Möglichkeit, die Uhr zu spielen.


Artikel für Abonnenten reserviert

Standardbild des Autors


Standardbild des Autors


Von Cécile Lemoine

Veröffentlicht am 06.05.2024 um 22:40 Uhr
Lesezeit: 2 Min

LDie Angst des Tages wich Jubel in Rafah, das am Montag teilweise evakuiert wurde. Am Abend drängte die Nachricht, dass die Hamas den Waffenstillstandsvorschlag der ägyptischen und katarischen Vermittler angenommen hatte, die Menschen im Gazastreifen aus ihren Zufluchtsorten und in Szenen spontaner Feierlichkeiten. „Die Aussicht auf einen Waffenstillstand hat den Kindern wieder ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Alle sind glücklich“, teilt Rami Abu Jamous, ein palästinensischer Journalist, der in Rafah Zuflucht gesucht hat, in einer Sprachnotiz mit, in der wir sein Lächeln gerade noch erkennen können. „Wir hoffen, dass wir uns dieses Mal wirklich freuen können. »



Dieser Artikel ist Abonnenten vorbehalten

Greifen Sie auf verifizierte und entschlüsselte nationale und internationale Informationen zu
1€/Woche für 4 Wochen (unverbindlich)

Profitieren Sie mit diesem Angebot von:
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle redaktionellen Artikel, Dateien und Berichte
  • Die Zeitung in digitaler Version (PDF)
  • Lesekomfort mit begrenzter Werbung

-

PREV Ihre Rechnungen steigen diskret, +67 % in drei Jahren für Unternehmen – Le French Style von Céline
NEXT Israel erwartet, dass der Internationale Gerichtshof das Ende des Gaza-Krieges anordnet: Medien