Jada Kingdom, Masicka und andere vereinen sich für dringendes Klimabewusstsein – Caribbean Life

Jada Kingdom, Masicka und andere vereinen sich für dringendes Klimabewusstsein – Caribbean Life
Jada Kingdom, Masicka und andere vereinen sich für dringendes Klimabewusstsein – Caribbean Life
-

Im Herzen Jamaikas, wo die Klänge des Reggae durch die Luft hallen, entsteht ein ganz anderer Rhythmus – einer, der von Dringlichkeit und Anpassung angesichts des raschen Klimawandels zeugt. An der Spitze dieser Bewegung steht Farm Up Jamaica, eine Organisation mit Sitz in New York City, die sich der Revolutionierung der Landwirtschaft und der Sensibilisierung für die tiefgreifenden Auswirkungen des Klimawandels auf den Inselstaat widmet.

In einem aktuellen Interview gab der Gründer von Farm Up Jamaica, Neil Curtis, Einblicke in die Mission der Organisation und den dringenden Bedarf an Anpassungs- und Eindämmungsstrategien. “Die Welt ändert sich. Ob wir es zugeben wollen oder nicht, es geschieht direkt vor unseren Augen“, betonte er.

Curtis, Spezialist für Luftrechte bei der Curtis Group von Douglas Ellman, steht an der Spitze von Hochhausentwicklungsinitiativen in New York City. Während er sich für die Umgestaltung der architektonischen Landschaft der Stadt einsetzt, hat er sich auch einer Mission verschrieben, die ihm am Herzen liegt: die Bewältigung der aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen Jamaikas durch die Vorreiterrolle bei der Wiederbelebung der Landwirtschaft durch klimaschonenden ökologischen Landbau.

Aus diesem Grund veranstaltet Farm Up Jamaica am Freitag, den 10. Mai, ein Klimakonzert in der UBS Arena, 2400 Hempstead Turnpike, Elmont, NY. An dem Konzert werden einige der bekanntesten Künstler der Karibik teilnehmen, darunter Masicka und Jada Kingdom, Nigy Boy, Alison Hinds, Mr. Killa und mehr, um Unterhaltung und eine kraftvolle Botschaft des Bewusstseins für den Klimawandel zu vermitteln.

Da Jamaika ein beispielloses Ausmaß an Trockenheit erlebt, sind innerhalb eines Jahrzehnts ganze Flüsse verschwunden. Die Dauer der Dürren hat sich verdoppelt, sodass die Gemeinden mit Wasserknappheit und Umweltinstabilität zu kämpfen haben. Wie der Gründer erzählte, haben selbst beliebte Strände wie Hellshire Beach dramatische Schäden erlitten

Veränderungen, bei denen der Wasserspiegel innerhalb weniger Monate deutlich anstieg.

„Beim Klimawandel geht es nicht nur um allmähliche Veränderungen; es geht um schnelle, alarmierende Veränderungen, die unsere sofortige Aufmerksamkeit erfordern“, erklärte er. „Wir müssen uns an diese neuen Realitäten anpassen, und Bewusstsein ist der erste Schritt zu sinnvollem Handeln.“

Der Ansatz von Farm Up Jamaica umfasst zwei Grundpfeiler: Anpassung und Schadensbegrenzung. Durch regenerative, klimafreundliche Landwirtschaft möchte die Organisation Gemeinden in die Lage versetzen, trotz extremer Wetterbedingungen nachhaltig Lebensmittel anzubauen. Sie haben innovative Landwirtschaftstechniken entwickelt, die sich über konventionelle Beschränkungen hinwegsetzen, indem sie den Wasserverbrauch um 66 % reduzieren und den CO2-Fußabdruck minimieren.

Curtis fügte hinzu, dass Farm Up Jamaica die Bedeutung der Sensibilisierung der breiten Öffentlichkeit, insbesondere der jüngeren Generation, anerkennt. Durch die Nutzung der Starpower von Künstlern wie Masicka und Jada Kingdom, Nigy Boy, Alison Hinds, Mr. Killa und anderen versucht die Organisation, die Landwirtschaft praktisch und ehrgeizig zu machen.

„Wir wollen, dass die Landwirtschaft sexy ist“, witzelte der Gründer. „Es geht nicht nur darum, Samen in die Erde zu streuen; Es geht darum, unsere Ernährungssouveränität zurückzugewinnen und unsere Widerstandsfähigkeit angesichts der Widrigkeiten des Klimawandels zu stärken.“

Neben kulturellen Initiativen wie Konzerten und der Unterstützung von Prominenten arbeitet Farm Up Jamaica aktiv mit Regierungsbehörden, dem privaten Sektor und internationalen Partnern zusammen, um systemische Veränderungen voranzutreiben. Ihr Ziel ist es, durch die Förderung des Dialogs und den Austausch bewährter Praktiken eine nachhaltigere und gerechtere Zukunft für Jamaika und darüber hinaus zu schaffen.

Als das Interview zu Ende ging, rief der Gründer die Leser weltweit zum Handeln auf. „Der Schlüssel zur Unterstützung dessen, was wir tun, liegt darin, zu verstehen, was wir tun“, forderte er. „Ihre Rolle in dieser Bewegung ist entscheidend.“ Begleiten Sie uns auf dieser Reise, um unsere Nahrungsmittelversorgung wiederherzustellen und unsere Umwelt für kommende Generationen zu schützen.“

Da sich der Klimawandel mit alarmierender Geschwindigkeit beschleunigt, dienen Initiativen wie Farm Up Jamaica als Hoffnungsträger und erinnern uns an die dringende Notwendigkeit kollektiven Handelns und Innovationen. Sie zeigen uns, dass wir durch die Unterstützung und den Beitritt zu dieser Bewegung den Weg in eine widerstandsfähigere und nachhaltigere Zukunft ebnen können.

-

PREV Pfingstmontag: 7 zusätzliche Arbeitsstunden, freier Tag, Gehalt nicht erhöht … alles, was Sie über den Solidaritätstag wissen müssen
NEXT NASA beginnt mit der Entwicklung eines umweltfreundlichen Triebwerkskerns