„Tuning World“-Messe lockt Autofans nach Friedrichshafen

„Tuning World“-Messe lockt Autofans nach Friedrichshafen
„Tuning World“-Messe lockt Autofans nach Friedrichshafen
-

Am Donnerstag beginnt in Friedrichshafen die Messe „Tuning World Bodensee“. 700 Clubs und Aussteller zeigen bis Sonntag über 1.000 getunte Autos. Die Polizei hat Kontrollen angekündigt.

Aufgemotzte Autos, tiefergelegte Fahrwerke, Speziallackierungen, Spoiler und zusätzlich eingebaute Turbo-Lader: Rund 1.000 getunte, das heißt technisch veränderte Autos werden auf der Messe „Tuning World Bodensee“ gezeigt. Der Beginn der Veranstaltung ist auf dem Messegelände Friedrichshafen und dauert bis Sonntag. Messe-Chef Klaus Wellmann hofft auf einen neuen Besucherrekord: „In diesem Jahr belegt die Messe das komplette Gelände mit zwölf Messehallen und dem Außenbereich. Ich gehe von 80.000 bis 100.000 Menschen aus.“












Preise für die schönsten Autos – aber auch Ungewöhnliches

Die Bandbreite der Autos, die ausgestellt werden, ist enorm. Neue Klassiker von Ferrari, Porsche und Mercedes sind ebenfalls amerikanische Muscle Cars, Elektrofahrzeuge und Neuwagen. Neben Autos und Zubehör gibt es auch Aussteller, die exotische Dinge anbieten. Anthony Abrandis aus Laupheim im Kreis Biberach zeigt etwa getunte Aufsitzrasenmäher. „Damit fahren wir Rasenmäher-Rennen“, sagt Abrandis. Spaß mache ihm das Tüfteln und die Technik.


dpa Bildfunk

picture-alliance/dpa | Silas Stein

Polizei kündigt Kontrollen an

Rund um die Masse wird mit Staus und verstärktem Anreiseverkehr gerechnet. Auch die Polizei hat angekündigt, wieder Kontrollen durchzuführen. Jedes Jahr schhaut sie die Autos der Messebesucher genau an. Im vergangenen Jahr wurden dabei rund 170 illegale Umbauten an Fahrzeugen festgestellt. 33 Autos wurden sichergestellt.

-

PREV Alexis’ Geheimnis ist in großer Gefahr, Zoé nennt den genauen Titel
NEXT Giro. Italien-Rundfahrt – Kurzporträt der 17. Etappe… großer Tag in den Dolomiten