Brian Riemer hat seit seiner Ankunft stark an Gewicht verloren: „Ich bin so fit, dass ich die letzten drei Spiele gerne spielen würde“

Brian Riemer hat seit seiner Ankunft stark an Gewicht verloren: „Ich bin so fit, dass ich die letzten drei Spiele gerne spielen würde“
Brian Riemer hat seit seiner Ankunft stark an Gewicht verloren: „Ich bin so fit, dass ich die letzten drei Spiele gerne spielen würde“
-

Trotz seiner Abwesenheit ist Anderlecht bereit für das Ende der Meisterschaft. Das sagte sein Trainer Brian Riemer in seiner Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Genk. Riemer war noch nie so scharfsinnig. Im Vergleich zu seinen Anfängen als Trainer von Anderlecht hat er viele Kilos verloren. „Es liegt nicht an der belgischen Küche“er lächelt. „Das liegt daran, dass ich zu viel arbeite (lacht) und Übungen im Fitnessstudio mache. Ich fühle mich fit. Ich würde sogar gerne die letzten drei Spiele der Saison spielen. Kürzlich verglich eine Zeitung meine Vergangenheit als Spieler mit der von Blessin. Hast du meine Ballberührung am Spielfeldrand bei Union – Anderlecht gesehen? Ich habe den Kampf gegen Blessin gewonnen, oder? (Lacht)“

Brian Riemer, der auf Gattoni setzt, hat seit seiner Ankunft viele Kilos verloren: „Ich bin so fit, dass ich die letzten drei Spiele gerne spielen würde“

Die Atmosphäre bei der Pressekonferenz war entspannt. Anderlecht spielt jedoch groß. „Es ist das Spiel des Jahres. Und ich hoffe, dass auch die Fans dabei sein werden, um alle Rekorde zu brechen. Sie waren die ganze Saison über fantastisch, aber dieses Mal muss der Lotto Park wirklich die Hölle sein. Wir brauchen jeden, um Genk zu schlagen. Das ist eine Mannschaft, die schwer zu schlagen ist. Auch ohne Trainer. Ich verstehe nicht wirklich, warum Vrancken jetzt gefeuert wurde, aber das geht mich nichts an. Es ist ärgerlich, nicht zu wissen, wie Genk ohne Vrancken spielen wird.“

Da Vertonghen und Ashimeru ausfallen, muss Riemer Lösungen finden. Gattoni wird auf jeden Fall spielen. „Wenn es jemanden gibt, der weiß, wie man das Markieren einer Nummer 9 spielt, dann er, angesichts seiner Vergangenheit in Südamerika. Mangelnde Kampfbereitschaft können wir ihm nicht vorwerfen. Jetzt ist es an der Zeit, Ihre Chance zu nutzen.“ Und wird Amuzu beim Anstoß dabei sein, sodass Stroeykens in der Mitte spielen kann? „Ciske ist fit, aber es liegt an uns, zu sehen, ob er für die 90 Minuten bereit ist.“

Auch im Hinblick auf Vertonghen wollte Riemer Domenico Tedesco beruhigen. „Im letzten Saisonspiel werden wir mit Jan kein unnötiges Risiko eingehen. Jan kennt ihren Körper. Wenn er spielt, dann deshalb, weil er das Gefühl hat, mit Blick auf den Euro kein Risiko einzugehen. Das Gleiche gilt für Ashimeru: Für das letzte Spiel wird es begrenzt sein, aber wir schließen im Moment nichts aus.“

Anderlecht: Zeno Debast rückt einem Abgang zu Sporting Portugal näher

-

PREV Tag der offenen Tür des CFA ITIS – CFA ITIS – Evry-Courcouronnes, 91000
NEXT Dringendes SOS für Akita und Nala in einer Garage eingesperrt ⋆ Savoir Animal