Giro: Zwei Fahrer an der Spitze, das Peloton im Hinterhalt… folgen Sie der 9. Etappe (direkt)

Giro: Zwei Fahrer an der Spitze, das Peloton im Hinterhalt… folgen Sie der 9. Etappe (direkt)
Descriptive text here
-

HAT zwei Siegen in Folge für Tadej Pogacar auf den Straßen des Giro wird das Hauptfeld 214 km zwischen Allezzano und zurücklegen. Die heutige Etappe ohne größere Schwierigkeiten wird als hügelig mit 1300 Höhenmetern angegeben. Eine Etappe, die Sprinter oder Rucksacktouristen ansprechen könnte.

Verfolgen Sie die 9. Etappe live

Der eigentliche Start des Rennens verzögerte sich, nachdem ein niederländischer Fahrer einen Reifenschaden erlitten hatte. Ab Kilometer Null griffen Mirco Maestri und Andrea Pietrobon (Polti-Kometa) an und versuchten, eine erste Ausreißergruppe zu bilden.

Die beiden italienischen Fahrer setzten ihre Bemühungen fort, den Abstand zu vergrößern. Das Duo hatte nach 35 Rennkilometern 2:08 Minuten Zeit. Das Peloton verwaltet die Lücke. Lücke hat sich vergrößert. 130 Kilometer vor dem Endpaket betrug der Vorsprung 3 Minuten und 15 Sekunden. Doch dieser Abstand verringerte sich mit den Kilometern. Dreißig Kilometer weiter hatte das italienische Duo einen Vorsprung von mehr als 90 Sekunden. Tatsächlich wollten sich die Sprinterteams die beiden Abenteurer nicht entgehen lassen.

57 Kilometer vor dem Ziel, während das Peloton immer angespannter wurde; Geraint Thomas, Dritter in der Gesamtwertung, stürzte. Er konnte direkt abfahren, hatte aber eine Minute Rückstand auf das Hauptfeld.

-

PREV PONTEILS-ET-BRESIS Screening, Diabetes, Mammographien vereint an einem Tag, der der Gesundheit von Frauen gewidmet ist
NEXT 50 Jahre, in denen der Club Athlé46 das Sportleben von Souillac gestärkt hat, ein Jubiläum, das die Mitglieder am 22. Juni feiern werden