Nach wie vor ist das Tanken in Luxemburg deutlich günstiger als anderswo in der Großregion

Nach wie vor ist das Tanken in Luxemburg deutlich günstiger als anderswo in der Großregion
Nach wie vor ist das Tanken in Luxemburg deutlich günstiger als anderswo in der Großregion
-

Aus Sicht deutscher Verbraucher lohnt sich auch für einen Ausflug in die Pfingstferien der Grenzübertritt zum Tanken in Luxemburg. Ein Liter Benzin ist im Großherzogtum rund 26 Cent günstiger als in Deutschland, Diesel kostet 18 Cent weniger, wie ein Blick auf aktuelle Daten der Europäischen Kommission zu den Benzinpreisen zeigt. Durch die geringere Steuer auf Mineralöle ist das Tanken in Luxemburg besonders günstiger.

Richtung Westen wird es für deutsche und luxemburgische Autofahrer teils deutlich teurer. In Frankreich ist Benzin 31 Rappen teurer als in Luxemburg, Diesel 26, und in den Niederlanden liegen die Preise bei 45 bzw. 28 Rappen. Auch im Norden finden wir recht hohe Preise: In Dänemark ist ein Liter Benzin 18 Cent teurer als in Deutschland, ein Liter Diesel rund 4 Cent. Am günstigsten ist das Tanken in Malta, Bulgarien, Rumänien, Polen und Litauen.

Die genannten Preisunterschiede basieren auf Daten der Europäischen Kommission mit Stand vom 6. Mai. Allerdings verändern sie sich in der Regel deutlich langsamer als die Preise selbst, da Einflussfaktoren wie steigende oder fallende Ölpreise in allen Ländern Auswirkungen haben. Steuern sind die Hauptursache für Preisunterschiede.

-

PREV VIDEO. Diese Studenten aus Pays de Bray moderierten eine Live-Übertragung im Fernsehen
NEXT Die Mutter von Sean Kingston wurde nach einer Razzia in der Villa der Sängerin in Florida verhaftet