Tod des ersten Patienten, der eine gentechnisch veränderte Schweineniere erhielt

Tod des ersten Patienten, der eine gentechnisch veränderte Schweineniere erhielt
Tod des ersten Patienten, der eine gentechnisch veränderte Schweineniere erhielt
-

Rick Slayman, der Geschichte schrieb, indem er als erstes Lebewesen eine gentechnisch veränderte Schweineniere erhielt, ist an diesem Samstag, dem 11. Mai, im Alter von 62 Jahren verstorben. Was bedeutet dieser Verlust für die medizinische Forschung?

Tl;dr

  • Rick Slayman, der erste Patient, der eine gentechnisch veränderte Schweineniere erhielt, ist gestorben.
  • Das Krankenhaus gibt an, dass der Tod nicht mit der Transplantation zusammenhängt.
  • Die Transplantation wurde durchgeführt, um den Mangel an Organen auszugleichen.
  • Die verwendete Niere wurde von der Firma eGenesis bereitgestellt und gentechnisch verändert.

Ein trauriger medizinischer Durchbruch

Wir waren traurig, als wir an diesem Samstag, dem 11. Mai, vom Tod von Rick Slayman erfuhren. Ein Mann, dessen Name in die Geschichte der Medizin eingraviert bleiben wird. Rick Slayman war der erste Patient, dem noch zu Lebzeiten eine gentechnisch veränderte Schweineniere transplantiert wurde.

Ein Todesfall, der nichts mit einer Transplantation zu tun hat

„Mass General ist zutiefst traurig über den plötzlichen Tod von Herrn Rick Slayman. Wir haben keine Hinweise darauf, dass dies eine Folge seiner kürzlich erfolgten Transplantation ist.“ Das sagte das Massachusetts General Hospital in Boston in einer Erklärung. Die medizinische Einrichtung, die diese medizinische Leistung vollbracht hatte, stellte klar, dass der Tod von Herrn Slayman nicht mit der Transplantation zusammenhängt.

Hoffnung auf Xenotransplantation

Rick Slayman, der an einer unheilbaren Nierenerkrankung leidet, profitierte im vergangenen März von dieser innovativen Transplantation. Die Operation dauerte vier Stunden. Das Krankenhaus betonte, dass Herr Slayman für Transplantationspatienten auf der ganzen Welt für immer ein Symbol der Hoffnung bleiben werde.

Gefällt Ihnen unser Inhalt?

Erhalten Sie täglich unsere neuesten Publikationen kostenlos und direkt in Ihrem Posteingang

Dieser medizinische Fortschritt könnte tatsächlich eine Lösung für den Organmangel sein, ein chronisches Problem auf globaler Ebene. Die für die Transplantation verwendete Schweineniere wurde vom Biotechnologieunternehmen eGenesis aus Massachusetts bereitgestellt und war gentechnisch verändert, um schädliche Gene zu entfernen und einige menschliche Gene hinzuzufügen.

Redaktionelle Meinung

Rick Slaymans Tod ist ein schmerzlicher Verlust, aber sein Mut und sein Glaube an die Wissenschaft bleiben eine Inspiration. Sein Leben verdeutlicht die Bedeutung medizinischer Innovation und erinnert uns an die anhaltende Herausforderung des Organmangels. Sein Beispiel inspiriert uns, weiterhin neue Grenzen der Transplantation zu erkunden, in der Hoffnung, mehr Leben zu retten.

-

PREV 77. Filmfestspiele von Cannes: Als Überlebende des Massakers vom 7. Oktober in Israel steigt sie in einem Kleid, das mit den Gesichtern der Geiseln geschmückt ist, die Stufen hinauf
NEXT Kryptosporidien-Ausbruch: Briten warnen eindringlich davor, Leitungswasser abzukochen, da Hunderte erkranken