Ein bei einem Brand zerstörtes Haus in Guilvinec

Ein bei einem Brand zerstörtes Haus in Guilvinec
Ein bei einem Brand zerstörtes Haus in Guilvinec
-

Erhebliche Ressourcen wurden an diesem Donnerstag, dem 16. Mai, in der Transvaal-Sackgasse in Guilvinec bereitgestellt. Gegen 8:15 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert: Ein Feuer breitete sich auf den Dachboden eines angrenzenden Wohnhauses aus. Die Kasernen Cap Caval, Inizan und Quimper waren vor Ort, insgesamt etwa zwanzig Feuerwehrleute. Die große Leiter wurde ausgefahren und ermöglichte die Eindämmung des Feuers. Das Dach wurde zerstört. Der darin befindliche Insasse wurde nicht verletzt.

type="image/jpeg">>
Die Quimper-Leiter diente zur Eindämmung des Feuers.

Eine vorbeikommende Krankenschwester weckt den Bewohner

Es war eine Krankenschwester, die um 8 Uhr morgens durch die Nachbarschaft ging und beobachtete, wie der erste Rauch aus dem Pavillon aufstieg. Sie alarmierte sofort ihren Besitzer und konnte so die Tragödie verhindern. Letzterer wird schockiert umgesiedelt. Die Dienste Enedis und GRDF waren vor Ort, ebenso die Gendarmen und der Bürgermeister Jean-Luc Tanneau. Auf der Ebene des Reihenhauses laufen Gutachten. Feuerwehrleute bleiben zur Überwachung vor Ort.

Die genauen Umstände dieses Brandes sind noch nicht bekannt.

-

PREV Siebter Todesfall in Neukaledonien, Angriff in Orly, tote französische Geisel in Gaza: die unvergesslichen Nachrichten heute Nachmittag
NEXT Psyches elektrisch blaue Reise zum Asteroidengürtel