Der FC Sion steht kurz vor dem Aufstieg in die Super League

Der FC Sion steht kurz vor dem Aufstieg in die Super League
Der FC Sion steht kurz vor dem Aufstieg in die Super League
-

Der FC Sion konnte am Freitagabend trotz des 0:2-Sieges in Bellinzona seinen offiziellen Aufstieg in die Super League nicht feiern. Das verdankt er Thun, der Vaduz mit 6:3 besiegte und einen Tag vor Schluss drei Längen hinter den Wallisern liegt.

Doch fast ein Jahr nach dem traurigen Abstieg im Play-off gegen Stade Lausanne Ouchy wird den Wallisern am letzten Spieltag, Montag im Tourbillon gegen Schaffhausen, der Aufstieg versprochen. Denn um die Wende zu schaffen, müsste Sion zum Beispiel vor heimischer Kulisse mit 0:8 verlieren und Thun auswärts bei Wil mit 7:0 gewinnen. Unvorstellbar.

Am Freitagabend hielten die Männer von Didier Tholot ihren Aufstieg einige Minuten lang aufrecht. Dank zweier Erfolge von Dejan Sorgic (30. und 51.) führten sie mit 2:0 und Vaduz, das mit 3:0 zurücklag, schaffte innerhalb von 16 Minuten auf dem Berner Rasen eine unglaubliche Aufholjagd und kam auf 3:3 zurück.

Aber die Spieler von Mauro Lustrinelli sind nicht umsonst so gut platziert, sie haben es bewiesen, indem sie in den letzten 10 Minuten des Spiels drei neue Tore schossen, in einer Stockhorn Arena, die so tat, als ob sie noch ein wenig daran glaubte.

Am Montag wird den Wallisern somit offiziell der Titel in der Challenge League verliehen. Dies wird ihr zweiter Titel in der zweiten Liga sein, nach dem Gewinn von 1970, als die Meisterschaft noch National League B hieß. Die Feier verspricht großartig zu werden.

Aus anderen Gründen Neuenburg

Am letzten Spieltag, Montag, spielen die Neuenburger gegen den bereits abgestiegenen Badener, Vaduz empfängt Bellinzona. Für die Männer von Uli Forte besteht die Möglichkeit, aufs Podium zu kommen.

Schliesslich siegte Wil (5.) in Aarau (6.) mit 0:4, Schaffhausen (9.) und Baden trennten sich mit 2:2.

-

PREV DIREKTE. Parlamentswahlen: Die Verhandlungen an der Volksfront werden wieder aufgenommen, Delga will Mélenchon nicht als Premierminister
NEXT 24 Stunden nach seiner Verurteilung | Donald Trump sammelt mehr als 50 Millionen Dollar