Der Courrier du Sud | Benziner und Elektroautos zum gleichen Preis: Das kommt bald

Der Courrier du Sud | Benziner und Elektroautos zum gleichen Preis: Das kommt bald
Der Courrier du Sud | Benziner und Elektroautos zum gleichen Preis: Das kommt bald
-

Die Branche hat es schon seit mehreren Jahren versprochen, und jetzt ist es endlich soweit: Elektrofahrzeuge, deren Verkaufspreis mit denen von Benzinfahrzeugen derselben Kategorie vergleichbar ist, werden in den kommenden Monaten von einer brandneuen Billigmarke namens Onvo vermarktet. Es handelt sich um eine völlig neu gegründete Tochtergesellschaft des chinesischen Konzerns Nio. Und leider passiert es für uns in China.

Allerdings wird dies den Druck auf Tesla erhöhen, der vor allem von seinen Konkurrenten in China zunehmend aufgeheizt wird. Darüber hinaus trug Nio bis vor Kurzem den Spitznamen „der chinesische Tesla“ und etabliert sich weiterhin als Marke, die irgendwann auch international werden könnte.

In der Zwischenzeit wird Nio die Onvo-Reihe auf den Markt bringen und verspricht, ein neues Elektrofahrzeug pro Jahr zu einem niedrigen Preis oder auf jeden Fall zum Preis der derzeit in China verkauften Benzinfahrzeuge auf den Markt zu bringen.

Das erste Beispiel ist ein kleiner SUV namens L60, der gerade auf den Markt gekommen ist. Der Verkaufspreis beträgt 220.000 Yuan oder etwas mehr als 37.000 CAD. Das ist billiger als ein Tesla Model Y, das meistverkaufte Elektrofahrzeug der Welt, das in China 250.000 Yuan oder rund 45.000 US-Dollar kostet.

Die Besonderheit des L60 besteht darin, dass er auf einer 900-Volt-Elektroarchitektur basiert, was ihm ein effizienteres Energiemanagement ermöglichen würde. Der kleine SUV ist außerdem sehr aerodynamisch, mit einem Koeffizienten von 0,229, der seinen Verbrauch auf 12,1 Kilowattstunden pro 100 Kilometer senkt, also etwa die Hälfte dessen, was Fahrzeuge wie das Tesla Model Y oder der Ioniq 5 verbrauchen.

Es wird erwartet, dass Onvo in den kommenden Monaten ein weiteres, etwas größeres Familien-SUV produzieren wird, wodurch in China bis zu 20.000 Fahrzeuge pro Monat verkauft werden könnten. Nächstes Jahr erscheint ein drittes Fahrzeug mit etwas urbanerem Look, das in China, aber auch in Europa verkauft werden soll. Für Nordamerika gibt es keinen Plan, aber wenn Nio und Onvo die Preise in Europa und Asien senken, könnte sich das hoffentlich auch hier auf die Preise auswirken.

Der Text Benzin- und Elektroautos zum gleichen Preis: Das kommt bald aus L’annuel de l’automobile – Automobilnachrichten

-

PREV Andrei Kozlov, ehemaliger aus der Gefangenschaft entlassener Geisel, fordert „unverzügliche“ Einigung mit der Hamas
NEXT „Der Staat muss freundlich zu kleinen Unternehmen sein, hart zu großen“