Die EZB wird nach Juni keinen „Autopiloten“ mehr aktivieren – Nagel (EZB)

Die EZB wird nach Juni keinen „Autopiloten“ mehr aktivieren – Nagel (EZB)
Die EZB wird nach Juni keinen „Autopiloten“ mehr aktivieren – Nagel (EZB)
-

FRANKFURT, 21. Mai (Reuters) – Einer Zinssenkung der Europäischen Zentralbank im Juni werde nicht unbedingt eine Senkung auf der nächsten Sitzung folgen, selbst wenn die Inflation in Richtung ihres Ziels sinke, sagte Bundesbankpräsident Joachim Nagel am Dienstag ein Interview, das mehreren Medien gegeben wurde.

„Wenn die Zinsen im Juni zum ersten Mal gesenkt werden, heißt das nicht, dass wir die Zinsen bei den nächsten EZB-Ratssitzungen senken werden. Wir sind nicht auf Autopilot“, sagte Joachim Nagel in einem gemeinsamen Interview mit Les Echos, Handelsblatt. Corriere della Sera und El Mundo.

Joachim Nagel schätzt, dass die Inflation einige Monate lang um ihr aktuelles Niveau, d. h. 2,4 % im April, schwanken würde, bevor sie wieder in Richtung ihres Ziels von 2 % sinkt.

„Es kann Monate geben, in denen die Inflation leicht ansteigt, da einige Preise tendenziell schwanken, insbesondere die Energiepreise. Insgesamt gehe ich davon aus, dass die Inflation weiter sinken wird, bis „unser Ziel von 2 % erreicht wird, das sie im Jahr 2025 erreichen soll“, beruhigte der Chef der Geldpolitik.

Der Präsident der Bundesbank ist auch optimistisch, was die Entwicklung der Löhne in der Eurozone angeht, die für die EZB in diesem Jahr die größte Unsicherheit darstellt. Joachim Nagel geht davon aus, dass die Trends gut orientiert sind und dass kein Element auf die Existenz einer Preis-Lohn-Spirale hindeutet. (Geschrieben von Balazs Koranyi, französische Version Corentin Chappron, herausgegeben von Kate Entringer)

-

PREV Nach einem Messermord wurden gerichtliche Ermittlungen eingeleitet
NEXT Le Havre. Reaktionen nach dem Tod von Jean-Pierre Hureau, dem symbolträchtigen Präsidenten des HAC