Ein Toter und ein Verletzter bei einem Unfall in Saint-André-Avellin

-

Sie durchsuchen die Website von Radio-Canada

Gehen Sie zum HauptinhaltGehen Sie zur FußzeileNavigationshilfe Beginn des Hauptinhalts

>>>>

Im Vollbildmodus öffnen

Der Passagier, ein Mann in den Siebzigern, starb im Krankenhaus. (Archivfoto)

Foto: The Canadian Press / Paul Chiasson

Radio-Kanada

Veröffentlicht um 10:30 UTC

Bei einem Verkehrsunfall in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kamen in Saint-André-Avellin in Outaouais eine Person ums Leben und eine weitere wurde verletzt.

Nach ersten Informationen von Radio-Canada verlor die 60-jährige Fahrerin gegen 1:15 Uhr morgens die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte gegen einen Durchlass in einem Graben.

Die Frau erlitt schwere Verletzungen, ihr Leben ist jedoch nicht zu befürchten.

Der Passagier, ein Mann in den Siebzigern, starb im Krankenhaus.

Zum jetzigen Zeitpunkt bleibt die Route 321 in Richtung Norden gesperrt.

Ein Sanierungsexperte ist vor Ort, um die Unfallursache aufzuklären. Auf den ersten Blick könnte Müdigkeit daran schuld sein.

Mit Informationen von Karine Bastien

Der Kommentarbereich ist geschlossen

>>>>>>>>

Newsletter HIER Ottawa-Gatineau

Erhalten Sie einmal täglich die wichtigsten regionalen Nachrichten.

-

NEXT 24 Stunden nach seiner Verurteilung | Donald Trump sammelt mehr als 50 Millionen Dollar